„Petite Messe solennelle“ · Rossini-Messe in Reichelsheim

Reichelsheim. Am Samstag, dem 28. September erklingt ab 20 Uhr die wunderschöne Messe des großen, italienischen Opernkomponisten  Gioachino Rossini in der Evangelischen Michaelskirche in Reichelsheim. Die „Petite Messe solennelle“ (übers.: kleine feierliche Messe) entstand im Jahr 1863, demnach 34 Jahre nach der Komposition von Rossinis letzter Oper, und feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum.

Sie ist ungewöhnlich und einzigartig in ihrer Besetzung für vier Solisten, Chor, Klavier (Konzertflügel) und Harmonium.

Um diese Musik entsprechend klanglich darstellen zu können, werden für dieses Konzert zwei besondere Instrumente den Kirchenraum zum Klingen bringen:

Neben einem Konzertflügel, gespielt von dem Pianisten Ernst Breidenbach wird ein spezielles „Druckwindharmonium“ in reizvoller Weise den Klang ergänzen.

Diesen Part übernimmt Jan Hennig aus Karlsruhe, der mit diesem Instrument auch Solokonzerte für „Kunstharmonium“ gibt und schon mehrere CD-Aufnahmen eingespielt hat.

Als Solisten zu hören sind die Sopranistin Susanne Hladek-Bach und die Altistin Katharina Roß aus Darmstadt, sowie den Tenor Jud Perry aus Wiesbaden und mit seiner Bassstimme Philipp Brömsel aus Frankfurt.

Die zum Teil recht anspruchsvollen Chöre dieser Messe singt die Kantorei des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald unter der Leitung  des Dekanatskirchenmusikers, Ulrich Kuhn.

Der Eintritt für dieses Konzert mit „italienischer Musik“ beträgt 10,- Euro (ermäßigt 5,- Euro). Karten sind an der Abendkasse erhältlich, die 45 Minuten vor Konzertbeginn öffnet.

Es besteht auch die Möglichkeit die „Petite Messe solennelle“ bei der zweiten Aufführung am Sonntag, dem 29. September 2013 um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Groß-Zimmern zu hören.

Hinterlasse jetzt eine Antwort