12. IVV-Wandertag mit Gauwanderung am 20. und 21. September 2014

TV Zeilhard freut sich auf die Wanderer

Reinheim/Zeilhard. IVV ist die Abkürzung für Internationaler Volkssportverband, dem der Deutsche Volkssportverband (DVV) angehört, in dem wiederum der TV Zeilhard Mitglied ist. Rund 800, meist zweitägige, Wandertage bieten die Vereine des Deutschen VV jedes Jahr an. Am 20. und 21. September 2014 ist der TV Zeilhard zum 12. Mal Gastgeber. Wieder sind für das Wochenende etliche Höhepunkte geplant, die Wanderer aus der Umgebung und auch von weit her anlocken sollen. So gibt es neben dem normalen Wandertag (5, 10, 20 km), der für das Internationale Volkssportabzeichen gewertet wird, den 9. Zeilhard-Wandermarathon, der über die übliche Marathonstrecke von 42,195 Kilometer führt. Auf große Resonanz stieß im vergangenen Jahr, als der TV Zeilhard sein 100-jähriges Bestehen feierte, die 100 Kilometer Gruppenwanderwertung, die auch dieses Jahr angeboten wird. Alle Teilnehmer, die gemeinsam als Mannschaft 100 Kilometer erwandern, bekommen eine Urkunde und einen Aufnäher für die Mannschaft. Alle angebotenen Strecken können von den Mannschaftsteilnehmern erwandert werden, die Summe muss mindestens 100 Kilometer ergeben. Außerdem richtet der TV Zeilhard am Sonntag (21.) den Gauwandertag aus.

Für die Kinder gibt, es, wie in den Vorjahren, wieder ein Erkundungsprogramm. Auf der fünf und zehn Kilometer Strecke sind Tierfiguren versteckt. Als Belohnung für die Teilnahme winken den Kindern Urkunden und kleine Geschenke. Mehr als 500 Teilnehmer kommen jedes Jahr und sind begeistert von dem Zeilharder Angebot, aber ganz ohne Engagement der hiesigen Wanderer ist das Ergebnis nicht zu erzielen. „Die Wandergruppen aus der Umgebung kommen, wenn wir ihre Wandertage besucht haben“ erzählt Volker Hein. Volker Hein, Ehrenvorsitzender des TV Zeilhard, organisiert für den Verein diese Veranstaltung auch zum 12. Mal. Über 150 Mitarbeiter werden über das Wochenende benötigt, bei der Anmeldung, als Streckenposten und für die Bewirtung. Natürlich müssen die Strecken auch gekennzeichnet und auf ihre Tauglichkeit geprüft werden. Die Streckenführung des Marathon ist in diesem Jahr leicht verändert und führt über Georgenhausen und Sprachbrücken um den Reinheimer Teich nach Ueberau, von dort zur Windlücke, weiter über Rohrbach nach Hahn und zum Illbacher Hof, dann über Dilshofen in Richtung Ober-Ramstadt und Roßdorf zurück nach Zeilhard. Wer die beliebte Strecke über 10 Kilometer wandert, läuft über Georgenhausen zum Schützenverein Spachbrücken, dann über den Berg nach Dilshofen und zurück nach Zeilhard. Startzeiten – Bei 5 und 10 km zwischen 7.00 und 15.00 Uhr, bei 20 km zwischen 7.00 und 13.00 Uhr, bei der Marathonstrecke zwischen 7.00 und 9.00 Uhr. Startgebühren 2 Euro, Auszeichnung inklusive IVV Wertungsstempel 3,80 Euro. Marathonstrecke 4,50 Euro, mit Urkunde und Wertungsstempel 5,50 Euro. Gruppenwanderer bezahlen zuzüglich fünf Euro für die Gruppe. Unterwegs gibt es sechs Streckenposten, die die Wertungskarten stempeln und eine Stärkung anbieten. Und in der Turnhalle wird an beiden Tagen wieder leckeres Essen serviert, zu dem nicht nur Wanderer, sondern auch Gäste willkommen sind. Viele Teilnehmer und Besucher freuen sich jedes Jahr auf die hausgemachten Semmelknödel mit Rollbraten und Rotkraut, außerdem werden u.a. eine Pilzpfanne sowie Bratwurst angeboten. Fehlen werden auch nicht die leckeren Kuchen, die die Vereinsfrauen wie jedes Jahr wieder in großer Vielfalt backen werden.

Hinterlasse jetzt eine Antwort