12. Tag der offenen Töpferei am 11./12. März 2017

Altes Handwerk – ganz frisch

Holzbrand – lederhart – Quarz – Schlicker – freigedreht – Salzglasur – Feldbrand – Gebrauchsgeschirr – Reduktion – aufgebaut – Muffelofen – Engobe – Segerkegel – Raku – Eutektikum. All diese Begriffe haben mit der Herstellung von Keramik zu tun und werden dem interessierten Publikum am Samstag, dem 11. März und Sonntag, dem 12. März 2017 jeweils zwischen 10 und 18 Uhr gerne erläutert. Jede der über 50 teilnehmenden hessischen Werkstätten und Ateliers bietet zudem individuell etwas an: Vorführungen verschiedener Techniken oder einer speziellen Brennweise, Mitmachaktionen für Groß und Klein oder Werkstattführungen bei Kaffee und Kuchen. Ob traditionell oder modern, gedrehte Gebrauchskeramik oder aufgebaute Skulpturenkunst, gefertigt aus Irdenware, Steinzeug oder Porzellan, gebrannt im Holzfeuer oder Elektroofen: All das ist Keramik und wird in Hessen hergestellt. Einen Lageplan mit Adressen und Aktionen  nden Sie unter www.tag-der-offenen-toepferei.de. Hier können Sie sich vorab informieren und nach ihrem persönlichen Geschmack einen Besuch in einer oder mehreren Werkstätten planen.
In unserer Region nehmen folgende Werkstätten teil:

O-Ton Uschi Hönig,
Am Biet 16
64354 Reinheim

Raku-Keramikwerkstatt
Ulrike Stockinger-Schmidt
Lindenhof Außerhalb 28
64372 Ober-Ramstadt

Wilde Töpfe
Keramikatelier
Franziska Ettner-Wacker
Fabrik Eingang F4
Ober-Ramstädter Str. 96
64367 Mühltal
Der 12. Tag der offenen Töpferei in Hessen wird organisiert von keramik-hessen e.V. (www.keramik-hessen.de).

Hinterlasse jetzt eine Antwort