6. Reinheimer Wildkräutertag

Die Natur als Schatzkammer

Das NABU-Foto vom Wildkräutertag des letzten Jahres zeigt rechts Heilpflanzen-Pädagogin Doris Fasterling bei einer Führung

Reinheim/Spachbrücken. Die Dazu: gekochter Schinken oder paniertes Schweineschnitzel NABU-Ortsgruppe Spachbrücken lädt zum 6. Reinheimer Wildkräutertag „Aus der Schatzkammer der Natur“ ein. Er findet am Sonntag, 5. Mai, von 11 bis ca. 17 Uhr in und um die „Naturschutzscheune Reinheimer Teich“ statt. In freier Natur wächst so manches Schätzchen, das es zu erkennen gilt. Aus Wildkräutern, Beeren, Wurzeln und Rinden lässt sich vieles für Küche und Hausapotheke nutzen. Manches „Unkräutlein“, von dem wir oft wenig Kenntnisse haben und es achtlos herausreißen oder zertreten, erweist sich bei näherer Betrachtung als wahrer Schatz. Eine vielfältige Wildpflanzenflora ist Grundlage der Artenvielfalt unserer Heimat, Nahrungsgrundlage für viele Tiere, Heilmittel und Sauerstoffspender. Wichtig ist, die Pflanzen, Sträucher und Bäume zu bestimmen, um Verwechslungen mit Giftpflanzen auszuschließen.

Der Aktionstag unter der Leitung von Heilpflanzen-Pädagogin Doris Fasterling bietet den Besuchern umfangreiche Informationen zum Erkennen der wilden Kräuter und zu ihrer Verwendung in Küche und Hausapotheke. Das Programm bietet zwei Rundgänge mit Führungen rund um das Scheunengelände jeweils um 12 und 15 Uhr an. Hier erfahren die Teilnehmer, die Wildkräuter zu erkennen und Nutzen und Schönheit unserer „Unkräuter“ zu schätzen. Eine Naturführung speziell für Kinder wird um 13.30 Uhr angeboten. Ebenso ist für die kleinen Besucher ein Malwettbewerb vorgesehen. Die schönsten Pflanzenbilder werden prämiert und die Preisträger werden am 19. Mai mit einem kleinen Präsent belohnt. Pflanzensteckbriefe führen in die Welt der wilden Kräuter, Info-Material und ein Büchertisch laden zum Stöbern ein.

Dem Thementag angepasst sind Speisen und Getränke. Wiesenmaibowle sowie ein Kartoffelgericht mit wilden Kräutern machen Appetit auf Natur, Kaffee und Kuchen ergänzen das kulinarische Angebot. Eine besondere Aktion sind die frisch zubereiteten „Grünen Smoothies“, Rezepte sind dazu erhältlich. Zum Verkauf stehen Kräuterund Wildfruchtprodukte, sie zeigen die vielfältigen Möglichkeiten, unsere Naturschätze zu nutzen. Ein zusätzlicher Infopunkt ist eine Ausstellungswand mit nichteinheimischen Pflanzenarten, den Neophyten. Diese sich stark ausbreitenden Pflanzen verdrängen die einheimische Pflanzenwelt und stellen zum Teil ein gesundheitliches Risiko dar. Die Besucher werden gebeten, die Parkplätze an der Kläranlage und nahe der Tannenmühle zu nutzen. Weitere Veranstaltungstermine der Spachbrücker Naturschützer – auch der Jugendgruppe – können unter www.nabu-spachbruecken. de abgefragt werden.

Hinterlasse jetzt eine Antwort