Am Sonntag, 4. 11., öffnet sich die Theater-Tüte in Reinheim

„Grimm-inelles Märchen“

„Von einem, der auszog ... – ein GRIMM-inelles Märchen“ ist zum letzten Mal am Sonntag, 4. 11., im „Kühlen Grund“ in Reinheim zu sehen.

Reinheim. Am Sonntag, den 4. November, um 11 Uhr, öffnet sich die Theater-Tüte im Saal des Gasthauses „Zum Kühlen Grund“ in Reinheim in diesem Jahr zum letzten Mal für das GRIMM-inelle Märchen „Von einem, der auszog…“. Darin versteckt ist einer, der auszog ein Märchen zu schreiben. Und einer, der auszog ein anderes Märchen zu suchen. Denn das Schloss von Dornröschen ist zwar ganz märchenhaft schön, aber wer will schon immer von einer Ohrfeige geweckt werden. Viel schöner wäre es doch mal ein anderer zu sein. Zum Beispiel der Froschkönig. Oder Rotkäppchens Wolf. Oder das siebte Geisslein. Oder sogar das Rumpelstilzchen.

So finden sich zwei, die ausziehen ins Märchenland, um, mit Hilfe der Kinder und peppiger Musik, herauszufinden, in welchem Märchen es am schönsten ist. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann spielen und singen sie noch heute. Nach den Gebrüdern Grimm. Und zwar genau 200 Jahre! Also: Märchenbücher einpacken, rotes Käppchen anziehen und nix wie ausgezogen in die Märchen-Theater-Tüte! Was: „Von einem, der auszog…. – Ein GRIMM-inelles Märchen“ für alle Märchenfreunde ab 4 Jahren Wo: „Zum Kühlen Grund“, Heinrichstr. 17, Reinheim Wann: 4. November 2012, 11 Uhr, Eintritt: 4,50 Euro Karten gibt es im Vorverkauf in der Bücherstube in Reinheim, Kirchstraße, Tel. 06162-82603 oder bei TATÜT, Tel. 06164 – 913 871 oder per Mail: theaterausdertuete@ gmx.de

Hinterlasse jetzt eine Antwort