„Amüsanthasen“ freuen sich auf ein amüsiertes Publikum

Theater, Theater – ihr schenkt uns Applaus!

Stets gut drauf: Die „Amüsanthasen“ aus Ueberau bei der Generalprobe auf ihrer Bühne im SG Sportheim

Reinheim-Ueberau. Theater, das ist auf der großen wie auf der kleinen Bühne stets Emotion, Unterhaltung, lachen, weinen, denken, mitfühlen, lieben, leben und leben lassen. Schön, dass im Odenwald das Theatermachen auf vielen kleinen Bühnen so lebendig ist. So auch in Ueberau. Dort spielen die „Amüsanthasen“ sich mit großer Leidenschaft in die Herzen ihres Publikums.

Und das schon seit 2012, als die Theatergruppe als Abteilung der SG Ueberau gegründet wurde. Spezialisiert haben sich die „Amüsanthasen“ auf bühnentaugliche Sketche, mal komödiantisch, mal nachdenklich stimmend, doch stets mit großer Spielfreude inszeniert. „Die Sketche müssen in Mundart spielbar, auch nicht zu kurz sein und durchaus einzelne Charakteren darstellen und die Aufwände für Maske und Bühnenbild sollten sich in Grenzen halten“, sagt Marlene Schwarz, den Odenwäldern auch als Brensbacher Mundart-Kabarettistin „Herta Wacker“ bekannt. Marlene Schwarz ist bei den Ueberauern für die Regie und Dramaturgie verantwortlich, dann und wann spielt sie selbst mit. Theater machen bedeutet ja nicht nur proben, spielen und Spaß haben, sondern auch Organisation, Technik, Bühne, Ton, Licht und Werbung für die Theaterabende, damit zum Finale die Theaterbegeisterten kommen, applaudieren und die Theatermacher mit dem Gefühl belohnen: Klasse, das hat uns wieder große Freude gemacht mit euch! Eine Freude, die glücklich angenommen wird von: Tini, Ute, Dieter, Lothar, Hanne, Marlene, Doris, Karl- Heinz, Yannick, Ulla, Christa, Angelo, Jörn, Silke, Juliane, Jonas, Leo, Eva und Frank. Auf der Bühne stehen acht Frauen und sieben Männer. Das sind vom Ideal ausgehend zwei Männer zu wenig. Deshalb würden sich die „Amüsanthasen“ über zwei weitere spielfreudige Männer freuen. Lieber männlicher Leser, nimm doch einfach mal Kontakt auf: www.sg-ueberau. de oder direkt im SG Sportlerheim in Ueberau. Geprobt wird stets Montagabend von 19.30 bis ca. 22.00 Uhr. Und mit was wird die Schauspieltruppe aktuell sein Publikum amüsieren? Marlene Schwarz: „Wir spielen 18 Sketche, einige recht kurz, andere etwas ausführlicher. Die Gesamtdauer der Aufführung beläuft sich auf etwa 2,5 Stunden“. Bei der Generalprobe am vergangenen Samstag haben die Pointen (fast) immer gezündet. In den nächsten Tagen wird noch am Feinschliff gearbeitet und dann geht’s raus auf die Bühne.

Alle Aufführungen sind im SG Ueberau Sportlerheim, und zwar am 30. September (Premiere) um 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr, sowie am 7. Oktober, 20.00 Uhr, und am 8. Oktober um 17.00 Uhr. Eintritt 7,- Euro im Vorverkauf und 8,- Euro an der Abendkasse. Vorverkaufsstellen sind Friseursalon Wörtge in Ueberau, Gasthaus „Zum Hofhaus“, Doris Baltz, sowie „Getränke Füllhardt“ in Reinheim.
Text/Bild: Dieter Preuss

Hinterlasse jetzt eine Antwort