Aus Bäckerei Stühlinger wird Bäckerei Schellhaas

Reinheim. Eine fast 90jährige Reinheimer Back-Tradition fand am 31. März ihr Ende. Die Bäckerei Stühlinger übergab ihre Filialen in Reinheim  im Treff 3000 und im Westring 92 sowie  im Einkaufstreff Roßdorf ab dem 1. April in die Führung und Verantwortung der Bäckerei Schellhaas GmbH & Co. KG. Elke Stühlinger, die als Verkaufsleiterin zu Schellhaas wechselt, wörtlich: „Uns war bei der Übergabe besonders wichtig, dass unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht arbeitslos werden. Das hat gut funktioniert, da sich fast alle bei der Bäckerei Schellhaas bewerben konnten. Mein Sohn Simon arbeitet nun in einer Großbäckerei in Neu-Isenburg und mein Mann Günter Stühlinger ist derzeit  noch mit der Schließung und Abwicklung unseres Unternehmens beschäftigt“.
Die 1925 gegründete Bäckerei hat allerdings die Backstube und den Laden am Stammsitz des Unternehmens in Reinheim, Friedrichstraße, schließen müssen. Damit geht die Geschichte des „aufgeweckten Brötchengebers“ mit dem  besonderen Anspruch an die Qualität der Produkte durch natürliche Zusammensetzung der Teige und die  Form des langsamen Backens zu Ende. Diese Liebe zum Produkt war insbesondere bei den Broten, den Torten wie auch den Süßteilchen erlebbar. Eine Qualität, die sicherlich auch von Bäckerei Schellhaas fortgesetzt wird. Apropos Fortsetzung: In der Filiale am Westring können auch weiterhin am Sonntagmorgen frische Brötchen gekauft werden.

Hinterlasse jetzt eine Antwort