Bannoser spielen in Groß-Bieberau die „Die Nervensäge“

Groß-Bieberau. Der Magistrat der Stadt Groß-Bieberau präsentiert die Bannoser in Groß- Bieberau. Gespielt wird das Stück „Die Nervensäge“. Zum Stück: Eigentlich ist es ein ganz normaler Arbeitstag für Berufskiller Ralph: Er soll einen Kronzeugen, sobald der das Gerichtsgebäude betritt, per Fernschuss liquidieren. Im Hotel gegenüber hat er sich ein Zimmer mit Blick auf den Tatort reservieren lassen. Alles ist präzise geplant. Was kann also noch schief gehen? Alles. Denn sein Zimmernachbar, ein frisch verlassener und verzweifelter Ehemann, will ausgerechnet hier seinem tristen Dasein ein Ende setzen. Das ist die Ausgangssituation dieser rasanten Komödie, in der sich die Lebenswege zweier höchst unterschiedlicher Männer auf groteske Art und Weise kreuzen. Francis Vebers Komödie wurde 1970 in Paris uraufgeführt und ein Welterfolg. Die Bannoser präsentieren das Stück in der Übersetzung von Dieter Hallervorden und versprechen Ihnen einen überaus unterhaltsamen Theaterabend. Zur Besetzung: Frank Schulz: Markus Habermehl, Ralph (Killer): Bernd Hübner, Edgar Wolf: Georg Holger Beeh, Louise Schulz: Meyke Ackermann, Julia Schroll, Vincent (Hotelboy): Samario Kripp, Johannes Wittenberger, Polizist: Pascal Berger, Daniel Rabes. Regie: Kristin Steinmetz Termine der Aufführungen im Bürgerzentrum in Groß-Bieberau: 25. und 26. November 2011, jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadtkasse Groß-Bieberau, Sparkasse Groß-Bieberau, Bäckerei Storck und in der Post- und Lotto- Stelle Pfeifer, Groß-Bieberau.

Hinterlasse jetzt eine Antwort