Billigreparatur – ein Risiko bei modernen Hightech-Fahrzeugen

Brensbach/Wersau. Für viele Autobesitzer ist das Auto mehr als nur ein Fortbewegungsmittel, sie lieben es. Darum ist es für ihn besonders tragisch, wenn seinem guten Stück etwas passiert. Bei aller Liebe zu seinem Auto steht der Besitzer nun vor der Frage, wo, wie, und zu welchem Preis soll er reparieren lassen – und auch dafür zahlen, sofern nicht der Unfallgegner Schuld am Crash war.

Nicht wenigen Autobesitzern verschlägt es die Sprache, wenn sie mit den Kosten der Werkstatt konfrontiert werden. Billigere Alternativen werden gesucht. So erinnert man sich an einen Bekannten, von dem man weiß, er versteht sich aufs Auto reparieren oder man bekommt einen heißen Tipp über eine besonders billige Werkstatt. Diese Tipps sind verlockend. In so genannter Nachbarschaftshilfe oder in der preiswerten Hinterhofwerkstatt wird die Arbeit in Auftrag gegeben. Man wird sich über den Preis einig und freut sich über die

Kostenersparnis. Oft genug kommt aber schon bei der Abholung – oder was noch schlimmer ist – bei der nächsten Hauptuntersuchung oder beim Werkstattbesuch das große Erwachen. Das Auto ist vermurkst, die Freude über die Billigreparatur weicht, und oft genug stehen doch noch Kosten ins Haus, die einem wiederum die Sprache verschlagen. Oder, was noch schlimmer ist, man baut wegen unsachgemäßer Reparatur des Fahrzeuges erneut einen Unfall. Das kann teuer werden, wenn man mit einem verkehrsunsicheren Fahrzeug unterwegs ist. Von gesundheitlichen Folgen eines schweren Unfalls ganz zu schweigen. Die Erkenntnis, dass der Auftrag im Fachbetrieb, beim Fachmann, besser aufgehoben gewesen wäre, kommt spät. Das Sprichwort „Qualität hat ihren Preis“ hat sich bewahrheitet.

Moderne Hightech-Automobile lassen Bastelversuche nicht mehr zu. Sei es am Fahrwerk, an der Karosserie, in der Mechanik, Elektrik oder Elektronik, die vom Werk vorgegebenen Maßstäbe zur Einhaltung des Sollzustandes sind sehr hoch. Nur mit gut geschultem Personal und einer exakten, technischen Ausrüstung kann im Falle eines Falles der Sollzustand wieder erreicht werden. Darum muss der Weg in einen qualifizierten Fachbetrieb führen. Haben Sie Vertrauen zu ihm, er wird Sie nicht enttäuschen. Der Karosserie-Fachbetrieb Klinger in Brensbach/Wersau  ist ein Meisterbetrieb, der die Kunst der mängelfreien Reparatur beherrscht. Er beherrscht den Umgang mit der modernen Technik, er kennt den richtigen Reparaturweg.

Und sollte sich dennoch einmal etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit erledigen, so genießen die Verbraucher den vollen Schutz der Organisation, in Gestalt der Innung. Um es aber gar nicht erst so weit kommen zu lassen, haben sie das Garantieversprechen der Karosserie-Fachbetriebe, mindestens drei Jahre. Und mit kulanter Behandlung darüber hinaus können Sie ebenfalls rechnen. Nicht umsonst heißt der Slogan der Karosserie-Fachbetriebe: „Garantie für Qualität und Leistung“

Übrigens: Der Karosserie-Fachbetrieb tritt selbstverständlich in die Herstellergarantie für seine Reparatur ein, sofern diese nicht erloschen ist. Dies ist häufig nicht bekannt.

Wenn es um eine kostengünstige Fachreparatur geht, ist Karosseriebau Klinger in Brensbach/Wersau die richtige Adresse. Vereinbaren Sie einen Termin unter der Tel.: 06161/545

Hinterlasse jetzt eine Antwort