BlumenStiel in stilvollem Ambiente in der Reinheimer Alten Schmiede Stockum

Die Floristinnen Susann und Nina Pleß vor Ihrem neuen Blumenhaus. Bild: H.Hähle

Reinheim. Wer kennt nicht das kleine historische Gebäude in der Burgfriedstraße von Reinheim,  direkt am Wembach und nur einige Schritte vom Cestasplatz und Rathaus entfernt? Dort befand sich bis vor einigen Jahre eine bekannte Schmiede und Schlosserwerkstatt. Viele Reinheimer erinnern sich noch gut an die solide Qualität der schmiedeeisernen Arbeiten, Geländer und Eisentore, die Werner Stockum hier in seiner Werkstatt anfertigte. Bis in die sechziger Jahre wurden dort auch noch Pferde mit Hufeisen beschlagen. Vorher, seit 1848 beherbergte das alte Gebäude eine der vielen Knopfmacherwerkstätten von Reinheim, einem Zentrum dieser mittlerweile ausgestorbenen Handwerkskunst. 1906 wurde das gesamte Anwesen vom Großvater Stockum erworben und in eine Schmiede umgebaut.
Die Grundstücksgemeinschaft Hessel hat das kleine Gebäude mit Rasenfläche entlang der Wembach erworben und sorgfältig restauriert. Besonderen Wert wurde darauf gelegt, den alten Werkstattcharakter zu erhalten. Gerade diese ursprüngliche Umgebung   gefällt  Frau Susann  Pleß, der Inhaberin des Blumengeschäfts BlumenStil. Das Innere des Geschäfts ist mit vielen liebevoll ausgesuchten alten Gegenständen bestückt, die sich gut  für eine besondere Blumendekoration eignen. Susann Pleß freut sich darauf, zukünftig auch die schöne Rasen- und Freifläche entlang des Bachverlaufs für Ausstellungszwecke mit  zu nutzen. Der Blumenladen in der Burgfriedstraße ist sowohl vom Cestasplatz als auch von der Darmstädter- bzw. Pöllnitzstraße aus fußläufig gut zu erreichen.
Die Eröffnung wird am 25.06.2012 um 16.00 Uhr mit Besuchern gefeiert.

Die künftigen Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 09.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag von 09.00 – 13.00 Uhr

Hinterlasse jetzt eine Antwort