Crumbacher Wandertag: Mach Dich auf, komm‘ mit uns mit!

Geselliges Wandern im Rodensteiner Land

Die fröhliche Rast ist das Beste am Wandern. Bild: WVV Fränkisch-Crumbach

Die fröhliche Rast ist das Beste am Wandern. Bild: WVV Fränkisch-Crumbach

Fränkisch-Crumbach. Am Sonntag, den 11. Oktober, lädt der Crumbacher Wirtschafts- und Verkehrsverein (WVV) unter dem Motto „Mach Dich auf, komm‘ mit uns mit!“ alle Freunde und Freundinnen von Natur, Bewegung, gutem Essen und Geselligkeit ein, sich zusammen mit anderen netten Menschen auf den Weg zu machen. Dabei lockt die romantische Rodensteiner Landschaft mit herbstlichen Stimmungen in Wald, Wiese und auf verwunschenen Wegen sowie mit herrlichen Ausblicken von den Höhen des Odenwalds weit in die gefaltete Berglandschaft und in die Rhein-Main-Ebene. Doch nicht nur Landschaft und Geselligkeit locken, sondern auch die beschwingten Melodien von Ludwig Lammer, dem Mann am Schifferklavier an der Buchwaldhütte, sowie der Trachtenkapelle Michelstadt von 12 bis 16 Uhr im Hofgut Rodenstein. Bei Lammer wie auch der Trachtenkapelle kann bei Liedern wie „Mer sin all vum Ourrewold!“ herrlich mit gesungen und geschunkelt werden.

Startpunkt für die rund 20 Kilometer lange Wegstrecke – es kann auch abgekürzt werden – ist ab 9 Uhr die Wanderhütte in der Ortsmitte. Hier werden die Crumbacher Wandergäste fröhlich empfangen mit einem Begrüßungsschnaps sowie gut ausgerüstet mit einer Wanderund Schnapsstempelkarte. Nach der 1. Etappe ist die Frühstücksrast im Schleiersbacher Hof, auf dem die Gastgeber vom WVV die Wanderer köstlich bewirten. Weiter geht’s dann zur Buchwaldhütte, an der es sich gemütlich rasten lässt bei Worscht, Eintopf, Säften, Weinen und allerlei anderem Süffigen und Fruchtigen. Die letzte Station ist das Hofgut Rodenstein; der perfekte Ausklang für den müden Wanderer mit Musik der Trachten-kappelle, leckeren Speisen und Getränken, Kaffee und Kuchen und bester Stimmung in Hof und Garten oder auch in den Räumen des Gasthauses. Eine Warnung vorab: Unterwegs kann es schon mal zu unheimlichen Begegnungen mit dem Rodensteiner Ritter (Starthütte) oder Wildweibchen und Hexen kommen. Sollte ein Wanderer die Tour durch Wald und Wiese abkürzen wollen, kann er sich an einer der genannten Stationen vom „Wandertagsmobil“ abholen und zur Crumbacher Ortsmitte zurück-bringen lassen.

Hinterlasse jetzt eine Antwort