„Das Rodensteiner Land“

Buch mit Gedichten und Scherenschnitten

Fränkisch-Crumbach. „Kennst du das Land der üpp`gen Auen, der sanften Berge, wilden Frauen, wo Ritterstandbilder mit Waffen stumm steh`n, von Meisterhand geschaffen? Kennst du das Land, wo Sagen blühen? Da darfst du nicht vorüberziehen. Von der Ruine Efeukleid der Rodensteiner ist nicht weit. Hörst du es rauschen in den Wipfeln, in Tälern stürmen und auf Gipfeln?“ So leitet der Fränkisch-Crumbacher Regionalund Sagenforscher Karl-Heinz Mittenhuber sein neues Buch ein, das den vielfältigen Sagenschatz des Rodensteiner Landes zum Gegenstand hat. Es ist eine schön gestaltete und dichterisch gehaltvolle Publikation. Zu den einfühlsamen Gedichten des Autors hat der Scherenschnittkünstler Albert Völkl erstklassige Darstellungen geschaffen, die die Gedichtverse umrahmen. Im Mittelpunkt stehen vor Allem die Rodensteinsagen rund um die bekannte Burgruine und um Fränkisch-Crumbach, Brensbach und Reichelsheim.

Die Gedichte handeln von den Schönheiten des Rodensteiner Landes, von den sagenumwobenen Herren und Frauen von Rodenstein, vom Wilden Heer, vom Schnellertsberg, vom Reichenberger Orakel, von der Verfluchung des Rodensteiners, vom Ritt des Junkers Hans nach Rom, von den zwei Frauen des Rodensteiners, vom Dorn in der Brust, vom Türkenkrieg und der Türkentrommel, vom Dichter Scheffel und seinem speziellen Verhältnis zum Rodensteiner, von den wilden Frauen am Wildweibchenstein und Vielem mehr. Die Geheimnisse um Lindengärtchen, Eichbrünnchen, Amanita und die Schatzgräber werden ebenfalls in Versen präsentiert. Jahreszeitlich bezogene Gedichte rund um den Rodenstein ergänzen den Gedichtband. Humorvolle Akzente und Liedvorschläge bei mehreren Gedichten haben eine unterhaltsame Note.

So laden die Gedichte „Ja, so war`n die Herr`n von Rodenstein“, „Das Wilde Heer im Odenwald“, „Verfluchung“, „Fruchtbarkeitszauber“; „Geisterreiter“, „Sagenhafter Tropfen“, „Zwei Frauen“, „Der erzürnte Rodensteiner“, „Rodensteiner Swing“, „Rodensteiner Schatzgräberlied“, „Mittwinterzeit“ und „Anders als man denkt“ zum schwungvollen Singen zu bekannten Melodien ein. Eine kleine Literaturempfehlung rundet das Buch, das in begrenzter Stückzahl gedruckt wurde, ab. Es kostet 12 EUR und ist beim Autor (Tel. und Fax 06164-1686) und im Buchhandel erhältlich.

Hinterlasse jetzt eine Antwort