Das Vier-Feste-Programm im Hofgut Reinheim

Hofgut Reinheim: Wander-, Jubiläums-, Einheits- und Erntedankfest

Start zu einer herrlichen Wanderung bei angenehmsten Wetter

Reinheim. DieMusik–und nicht nur im wörtlichen Sinne – spielte am vergangenen Sonntag im Hofgut Reinheim. Alle, die sich gerne bewegen, die gerne Gott danken für Speis und Trank, die Städtepartnerschaften und Jubiläen lieben und die den Tag der deutschen Einheit zu ehren wissen, trafen sich im Hofgut bei Sonnenschein und herrlich milden Temperaturen. Und das waren sehr viele.
Zum besseren Verständnis der Reihe nach: Eröffnet wurde das Reinheimer „Vier-Feste-Programm“ mit einer Wanderung durch den vorderen Odenwald auf dem rund 22 km langen Sparkassen Jubiläumsweg S1, der durch Landrat Klaus Peter Schellhaas und Sparkassendirektor Markus Euler seiner Bestimmung übergeben wurde. Mehrere Hundert Wanderer machten sich um 9 Uhr auf den Rundwanderweg Hofgut-Windlücke-Heidekopf- Rodau bis zum Schloss Lichten-
berg. Hier war die Mittagsrast im idyllischen Schlosshof. Da- nach ging es runter nach Niedernhausen und wieder bergauf über die St. Jost-Kapelle zum Kreuzweg nach Groß-Bieberau zur „Zimmer-Ruhe“ mit einer Erfrischungs-Rast. Die weiteren Stationen waren Hundertmorgen (wieder schön bergauf), Ueberau und das Ziel Hofgut Reinheim. Nicht wenige Wanderer verspürten anschließend noch Lust, mitzufeiern beim Erntedank-, Jubiläums- und Einheitsfest. Auffällig viel Prominenz war am Sonntagmorgen in Reinheim anzutreffen, was sicher mit der Vielfalt der Ereignisse wie auch der Bedeutung des gemeinsamen Festaktes der Städte Reinheim und Groß-Bieberau unter dem Motto „20 Jahre ‚Wir sind ein Volk!’“ zum Tag der deutschen Einheit zu tun hatte. Eben schon erwähnt der Darmstadt-Dieburger Landrat Schellhaas, dazu die Bürgermeister aus Reinheim, Groß-Bieberau, Fischbachtal so- wie Reichelsheim, namentlich: Karl Hartmann, Edgar Buchwald, Wilfried Speckhardt und Stefan Lopinsky. Weitere Festredner und Ehrengäste waren Udo Bullmann, Mitglied des Europaparlaments, Pierre Ducout, Bürgermeister von Cestas, der französischen Partner- stadt Reinheims, sowie Angelika Hölzel, 1. Kreisbeigeordnete aus dem sächsischen Landkreis Zwickau. Gefeiert wurde im Hofgut auch die zwanzigjährige Partner- schaft der Städte Reinheim und Fürstenwalde (Brandenburg). Eine weitere Bereicherung des Vier-Feste-Programms war das Erntedankfest mit der Messe in der evangelischen Kirche und dem anschließenden Erntedank-Essen im Hofgut. Dazu servierten die Reinheimer Landfrauen Quellkartoffeln, Wurst und Käse. Und wenn man schon mal so gemütlich beisammen saß, blieb man bis in die späten Abendstunden.

Hinterlasse jetzt eine Antwort