Der abenteuerliche Simplicissimus im Hofgut Reinheim

Reinheim. Das Chawwerusch Theater präsentiert im 30. Jahr seines Bestehens das Stück „Der abenteuerliche Simplicissimus“ am 24.05.14 um 20:00 Uhr im Hofgut Reinheim. „Simplicius Simplicissimus“ von Jakob Christoffel von Grimmelshausen, spielt im 17. Jahrhundert zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, er gilt als der bekannteste deutsche Schelmenroman. Ein naives glückliches Kind wächst in der Idylle eines Bauernhofs auf. Eines Tages brennen Soldaten das Haus nieder und vernichten so diesen friedlichen Ort. Das Kind irrt ziellos durch den Wald. Ein Einsiedler nimmt es auf und gibt ihm den Namen „Simplicius“. Er unterrichtet den Jungen und gibt ihm drei wichtige Lebensregeln mit auf den Weg: „Erkenne dich selbst. Meide böse Gesellschaft. Bleibe den Menschen ein Mensch.“ Regisseur Walter Menzlaw und Michael Bauer (Liedtexte, Dramaturgie) haben den gewaltigen Stoff eingedampft, verdichtet und für das Theater bearbeitet. Dabei folgen sie der bildhaften Sprache der Vorlage, machen sie aber für heute verstehbar. Der Antiheld stolpert in der Chawwerusch-Fassung durch eine globale Welt des immerwährenden Krieges, ohne sich auf Dauer allzu sehr davon beeindrucken zu lassen. „Der abenteuerliche Simplicissimus“ ist eine Art barockes Road-Movie, opulent, verspielt und tiefgründig, interessant für Neugierige und Kenner. Das Stück ist eine Achterbahn großer Gefühle. Die Abenteuer des Simplicissimus werden von den Schauspielern Felix S. Felix, Ben Hergl und Thomas Kölsch erzählt, gespielt, gelebt. Im Bühnen- und Kostümbild von Franziska Smolarek entstehen Bilder, die in ihrer Andeutung dem Zuschauer eigenen Raum zur Vervollständigung lassen. Auch Musik spielt in dieser Inszenierung eine wichtige Rolle. Sie wurde von Ben Hergl komponiert und einstudiert. Karten gibt es unter www.reinheim. de. Der Einzelpreis der Karten beträgt 17,50 Euro.

Hinterlasse jetzt eine Antwort