Die „Einkaufshilfe für Ueberauer Bürger“ startet

Reinheim/Ueberau. Mittlerweile haben sich in kurzer Zeit mehr als 20 Menschen gemeldet, die bereit sind, ehrenamtlich für die Ueberauer Bevölkerung zu fahren. Es wird die Möglichkeit für ältere bzw. gehbehinderte Menschen angeboten, freitags an der Haustür abgeholt und wieder bis zur Wohnung zurückgebracht zu werden. Aus versicherungstechnischen Gründen müssen diese Menschen Mitglied der „Reinheimer Bürgerschaft für Behinderte e.V.“ (RBfB) mit einer Jahresgebühr in Höhe von 20 Euro werden. Die Beitrittserklärung wird zu Fahrtbeginn ausgehändigt. Zusätzlich werden je Hin- und Rückfahrt 2 Euro erhoben. Die Abholung zu Hause geschieht freitags gegen 9.15 Uhr mit einem VW-Bus der RBfB. Die Gäste werden auf dem Edeka-Parkplatz gegen 9.30 Uhr abgesetzt und um 11 Uhr dort wieder abgeholt. Sie können dann Erledigungen in Reinheim (z.B. Einkäufe, Bummeln, Kaffeetrinken usw.) durchführen. Die Mitfahrwünsche können immer von montags bis donnerstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr unter der Telefon-Nr. 82 443 der RBfB eingetragen werden. Unterstützt wird die „Einkaufshilfe für Ueberauer Bürger“ durch einen Sponsor. Für evtl. Fragen stehen Ihnen gerne die Hotline der RBfB (Telefon 82 443), Christa Balz (Tel. 82591 oder 0160/99287653), Harald Zulauf (Tel. 83479) und der 1. Vorsitzende der RBfB Jörg Rupp (Tel. 915198) zur Verfügung. Die Initiatoren dieses Projektes hoffen auf eine rege Nachfrage. Gerne sollte man auch andere Mitbürger auf diese Einkaufshilfe hinweisen. Offi zieller Start des Projekts „Einkaufshilfe für Ueberauer Bürger“ ist Freitag, der 5. April.

Hinterlasse jetzt eine Antwort