Die etwas andere Kreuzfahrt mit der Diskothek Red-Stone

Die Teilnehmer am Discotheken-Event 2010.

Gruppen-Reise organisiert durch Michael Orlik und Nadine Färber

Das Diskotheken-Event 2010. Eine kleine Einsicht in eine nicht alltägliche Reise nach Oslo: 2 Busse, 1 Schiff, 134 Party-People, 1 DJ, 66 Stunden Spaß und Party. So ist dieser Event kurz beschrieben. Der Anfang wurde in der Nacht zum 17. 4. 2010 gemacht. Um 1.30 Uhr nach Feierabend der Diskothek Red-Stone in Fränkisch- Crumbach setzten sich zwei Busse mit insgesamt 134 Personen in Richtung Oslo in Bewegung. Es wurden 2700 Kilometer die man so schnell nicht mehr vergessen wird. Nach einer 8-stündigen Fahrt wurde am Samstagmorgen Kiel erreicht. Die erste Station war ein Frühstück bei HDW (einer der größten Deutschen Werften).

Das Frühstück war schnell eingenommen und schon ging es weiter in Richtung Hafen. Hier wartete schon die größte Fähre der Welt mit einer Längevon 226 m und einer Passagierzahl von 2700. Vergleichbar ist das Schiff mit einem „Vier Sterne Hotel“. Man kann diese Fähre schon als „schwimmende Kleinstadt“ bezeichnen. Nach dem Einchecken auf der Color-Magic wurde um 14.00 Uhr abgelegt. Natürlich kann man sich vorstellen, wenn die Diskothek Red-Stone mit ihrem DJ Michael Orlik eine Reise unternimmt, dass dann kein Stein mehr auf dem anderen bleibt. An Bord wurde kurzer Hand die komplette Diskothek „Palazzo Nightclub“ ab 21.00 Uhr für die Hin- und Rückreise angemietet.

Da die Red-Stonler für ihre gesellige und offene Art bekannt sind, wurde aus der Privatparty sehr schnell eine Party mit dem kompletten Schiff. Man kann sich vorstellen, es wurde spät! Nachdem das Schiff sich seinen Weg durch die Ostsee suchte, war am Sonntagmorgen Land in Sicht. Einfahrtin den Hafen von Oslo, wer jetzt dachte die Reisegruppe wäre Diskotheken geschädigt, der irrt. Um 10.00 Uhr stand Oslo auf dem Programm Vigelland-Park, Museumsinsel und natürlich die Altstadt von Oslo wurden im Schnellgang besichtigt, denn um 14.00 Uhr legte die Color-Magic wieder in Richtung Kiel ab. Abends dann wieder mit dem Red-Stone in der bordeigenen Diskothek die Fortsetzung des Party-Hammers. Nachdem das „Party-Boat“ am Montag 19. 4. 2010 um 10.00 Uhr wieder in den Hafen von Kiel eingelaufen war, freuten sich alle Teilnehmer über das Gelingen von diesem Event, das durch Michael Orlik und Nadine Färber, vom Reiseland Färber in Reichelsheim, so gut organisiert wurde. Das waren 66 Stunden Spaß und Party pur und die Teilnehmer fragen schon, wo geht es das nächste Mal hin???

Hinterlasse jetzt eine Antwort