Die Reinheimer Kerb ist erwacht

Reinheim. Einen weiteren Schritt nach vorne hat die Reinheimer  Kerb getan. „Wir sind auf einem guten Weg die Kerb in Reinheim zu etablieren“, so IG Zeltkerb Chef Tyrone Keller. Mit einem kleinen Interessen- und Organisationsteam hatte sich Tyrone Keller für die Planung 2011 Verstärkung geholt. Schon seit der ersten Kerb 2010 ist immer wieder über Verbesserungen gesprochen worden. Und es hat sich gelohnt, die Kerb hat an Attraktivität und Vielfalt gewonnen, das bestätigen viele Besucher über die drei doch gelungenen Tage. Für 2012 gilt es sich weiter zu verbessern und weitere Interessenten, die möglicherweise mit einem Verkaufsstand mitwirken möchten, zu gewinnen. Wichtig für die Entwicklung wäre natürlich, wenn sich Reinheimer Vereine für die Kerb interessieren würden. Wie es in diesem Jahr der TV 88 Reinheim, der Weinhof, die Lemon Bar  oder die Aquarienfreunde Reinheim getan haben. „Keiner der Genannten hat diesen Schritt bereut“, weiß Tyrone Keller zu berichten. Um alles organisieren und umsetzen zu können, war es ganz wichtig, dass man die Stadt Reinheim und einige Reinheimer Geschäfte als Sponsoren gewinnen konnte. Ein maßgeblicher und nicht unerheblicher Bestandteil der zum Gelingen der Kerb beigetragen hat.

Hinterlasse jetzt eine Antwort