Drachenvolk e.V. Lindenfels

Eine Schmiede darf bei einem Mittelalterlichen Spektakulum natürlich nicht fehlen.

Der Verein Drachenvolk e.V. Lindenfels wurde im Jahre 2000 gegründet. Ziel des Vereins ist es, mittelalterliches Leben darzustellen. Lebendige Geschichte, die Verbreitung und Veranschaulichung von Wissen über das Mittelalter ebenso die Pflege und Wiederbelebung von Brauchtum, Liedgut, Handwerkskunst und Kampfkunst hat sich der Verein zum Ziel gesetzt.
Die Darstellungen umspannen das zeitliche Spektrum des frühen Mittelalters von 500 bis zum späten Mittelalter, bis ca. zum Jahre 1500. Jedes Vereinsmitglied wählt seine Zeit und den Kulturkreis selbst. Beim Drachenvolk gibt es z.B. Kelten, Wikinger, Sarazenen, Ritter und mittelalterliches Volk. Dadurch entsteht eine große Vielfalt an präsentierbaren Gewändern, Ausrüstungsgegenständen und Waffen.
Dem Betrachter stellt sich somit ein buntes Kaleidoskop mittelalterlichen Lebens dar. Mit allen Sinnen erhält er eine Vorstellung davon, wie es früher gewesen sein könnte. Der Verein hat Mitglieder aller Altersstufen, außerdem zahlreiche Freunde und Helfer.
Höhepunkt im Vereinsjahr ist sicherlich das „Mittelalterliche Spektakulum“ das alljährlich auf der Burg in Lindenfels stattfindet. Schon am Eingang zur Burg taucht der Besucher in eine andere Welt ein. Da steht geschrieben, dass Edle, Bürger, und Bauern vier Goldrandthaler Wegezoll zu zahlen haben, Jungvolk und Gewandete zahlen zwei Goldrandthaler und Jungvolk unter Schwertmaß (110 cm) dürfen ohne Wegezoll in die Burg. Im Wegezoll ist der Besuch des Lindenfelser Museums enthalten.
Früher herrschte auf den Burgen ein reges Leben. Wie dieses Leben ausgesehen haben könnte, wird beim dem Mittelalterlichen Spektakulum anschaulich vermittelt. Im Rahmenprogramm des Spektakulums wird ein Markt im mittelalterlichen Stil mit Gauklern, Zauberern, Scharlatanen, mittelalterliche Musik und Tänzen aus der Zeit dargeboten. Axtwerfen und Bogenschießen zählen aber ebenso dazu wie der Kampf mit der Schwert, der Axt, der Keule und dem Stock. Alte Handwerkskunst wird vom, Töpfer, Sattler, Seifensieder, Wollfärber, Silberschmied, Filzer, Seiler, Steinmetz, Schmied und der Perlendreherein vorgeführt. Für die Kinder sind zwei Märchenerzähler und ein Kindertheater auf der Burg und stündlich wechselnde Aktionen sorgen für „allerley Kurtzweyl“,
Die vereinsinternen Aktivitäten umfassen folgende Angebote: Schaukampftraining mit Waffenpflege, gemeinsame Besuche von historischen Märkten, Erlernen handwerklicher Fertigkeiten, so z.B. Lederverarbeitung, Holzbearbeitung, Zuschneiden und Nähen von Gewändern, Besuch von Ausstellungen, Sammlung von Druckwerken, Tonträgern und Exponaten, Musizieren und vereinsinterne Veranstaltungen wie Lager, z.T. mit befreundeten deten Gruppen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützt der Verein auch Schulen bei der Bearbeitung des Themenkreises „Mittelalter“. Auch bei verschiedenen Fernsehaufnahmen des Hessischen Rundfunks war das „Drachenvolk“ schon zu sehen. Außerdem hat das „Drachenvolk“ bei den Filmproduktionen „Die Ritter von St. Alban“ von Alfred Lien und bei „Stockflame“ von Little Motion Studios mitgewirkt.

 Kontakt:
1. Vorsitzender
Alexander Glosauer
Walburgisstr. 10, 64658 Fürth
Tel.: 0 62 53 / 238 251
Handy: 0163/14 26 241
Mail: a.glosauer@drachenvolk.de
www.drachenvolk.de
Text/Bild: dot

Hinterlasse jetzt eine Antwort