Ehrung engagierter Reinheimer Bürger

Ein Präsentkorb, Blumen und Wein für Elisabeth und Heinrich Wagner (Bildmitte), überreicht durch Bürgermeister Karl Hartmann (links im Bild) und Harald Heiligenthal (rechts)

Reinheim. Auf dem Reinheimer Neujahrsempfang wurden nicht nur kritische Reden gehalten, sondern auch mit einer „Wir schaffen das Haltung“ in die Zukunft geschaut. Dazu gehörte auch die Ehrung und Auszeichnung einiger engagierter und verdienter Reinheimer Bürger. Einer davon ist Thomas Glaubrecht aus Ueberau, der für seine sportlichen Erfolge – Welt- und Landesmeister im Bogenschießen (Barebow Compound) in unterschiedlichen Disziplinen – den Sportförderpreis der Stadt Reinheim erhielt.
Ebenfalls den Sportförderpreis 2010 erhielt Julia Leonie Bauer für ihre Erfolge im Rope Skipping-Speed, Freestyle und im Geräteturnen.
Ein weiterer Preisträger ist Markus Kessler aus Reinheim, der den Sportförderpreis für seine deutschen und weltweiten Erfolge im Straßenlauf der Feuerwehren erhielt.
Für ihre soziale und caritative Arbeit in der katholischen Pfarrei Fronleichnam, Reinheim, wurden geehrt: Regina Buxmann aus Georgenhausen, Lourdes Rodriguez Azana-Volknant und Margarete Steinhoff, beide aus Reinheim.
Geehrt wurden auch Elisabeth und Heinrich Wagner im Bereich Kultur. E. Wagner war neben anderen Engagements über 24 Jahre hinweg 1. Vorsitzende der Landfrauen in Reinheim und über 21 Jahre Kirchendienerin in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche. Heinrich Wagner war über 30 Jahre Ortslandwirt in Reinheim. Sechs Jahre war er der 1. Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Reinheim und Ueberau sowie über 40 Jahre aktiver Feuerwehrmann.
Frank Janssen aus Ueberau wurde für sein außergewöhnliches Engagement bei der Sportgemeinschaft 1919 Ueberau e. V. geehrt. In den 90iger Jahren gehörte er als Stammspieler zur Fußball Meistermannschaft. Bis heute hat Janssen viele ehrenamtliche Aufgaben im Verein übernommen, dazu gehören Jugendleiter, Vorstandsmitglied und die Organisation vieler Turniere und anderen sportlichen Veranstaltungen.
Erstmals lobte die Stadt Reinheim zusammen mit dem Gewerbeverein den Preis für den „Unternehmer des Jahres“ aus. Den Preis erhielt Franz Lajos, für seinen unternehmerischen Mut, den er mit der Eröffnung des neuen Edeka Marktes bewies. Bürgermeister Hartmann in seiner Laudatio: „Einer, der die Infrastruktur in Reinheim bereichert und seinen Beitrag dazu geleistet hat, die Innenstadt zu beleben und die Attraktivität Reinheims nach außen zu steigern. Durch die Investition wurden neue Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen.“

Hinterlasse jetzt eine Antwort