Ein Piratenschiff für den Ueberauer Kindergarten

Reinheim-Ueberau. Endlich war es soweit! Am vergangenen Freitag wurde beim großen Sommerfest des Ueberauer Kindergartens das neue Piratenschiff getauft und damit offiziell den kleinen Piratinnen und Piraten übergeben. Neben den Kindern, ihren Eltern, den Erzieherinnen und vielen Besuchern ließ es sich auch der Bürgermeister Karl Hartmann nicht nehmen, bei der Schiffstaufe dabei zu sein. Mit einem Säckchen „Golddukaten“ in der Hand wünschte er dem Schiff „immer eine handbreit Kies unter dem Bug“.
Michael Waldhaus vom Iwweroer Kerbverein hatte zur großen Überraschung noch einen dicken Scheck in Höhe von 1.500 e mitgebracht. Eike Schreiber, Leiterin des Kindergartens, und auch Bürgermeister Hartmann waren erfreut über so viel Spendenbereitschaft der Ueberauer. Das 15.000 e teure Spielgerät musste angeschafft werden, da sein Vorgängermodell erhebliche Materialschäden aufwies und nicht mehr repariert werden konnte.
Mit Hilfe von 3.500 e vom Elternkonto (erwirtschaftet bei Flohmärkten und verschiedenen Veranstaltungen) sowie 1.300 e Spendengeldern und natürlich dem Löwenanteil der Stadt Reinheim konnte das schöne Piratenschiff gekauft und aufgebaut werden. Eine Wimpelkette am Bug des Schiffes trägt die Namen aller Spender.
Von den Kindern mit Spannung erwartet, wurde dann das Schiff mit einer selbst gebastelten Flasche „saudeirre franzesische Schampus“ von Claudia Knöll, Leiterin der Ueberauer Grundschule, auf den Namen „Hobbedotz die 3.“ getauft. Im Anschluss konnte die Hobbedotz geentert werden und das Kindergartenfest beginnen.                                                                   Bild/Text sd

Hinterlasse jetzt eine Antwort