Ein virtuoses Klavier-Kabarett mit Daniel Helfrich

„Das halbnackte Grausen“

Daniel Helfrich - ein Künstler mit Odenwälder Wurzeln tritt am 20. 9. in der KleinKunstKneipe Brensbach auf.

Brensbach. Unser Leben ist reich an Schuften und Nervensägen, an fiesen Elementen, die unsere persönliche Entwicklung blockieren, uns betrügen oder wenigstens den letzten Nerv rauben möchten. Unmenschen und Wüstlinge dominieren die Geschichtsbücher. In Literatur, Theater und Kino sieht es nicht anders aus. Überall sind es die finsteren Gestalten, die das Geschehen dominieren. Schrecklich? Nun ja, es kommt wohl auf den Blickwinkel an…

Virtuos, sich selbst am Klavier begleitend, durchstreift Daniel Helfrich die vielfältigsten Musikstile und stellt dabei nicht nur die Quälgeister des Alltags zur Schau, sondern auch herzzerreißende Menschenfresser, die auch vor kleinen Hunden nicht halt machen. Missgestaltete Monster treffen auf vom Leben gezeichnete Zeichentrick-Halunken. Es geben sich so unterschiedliche Charaktere wie Hannibal Lecter, Dr. Frankenstein, Macbeth oder Klaus Kinski die Klinke in die Hand, bis zum Schluss Angela Merkel und Peter Altmaier wie selbstverständlich die Erde vor der endgültigen Vernichtung retten.

In seinem dritten Klavierkabarettprogramm präsentiert Daniel Helfrich das Böse aus einer völlig neuen, totkomischen Betrachtungsweise und verbindet hierbei amüsante Gesellschaftssatire mit literarischem Musikkabarett und Trash. Er spöttelt, sinniert, persifliert, parodiert, scheut sich nicht vor Bosheiten und gibt allen orthodoxen Pessimisten recht: Die Welt ist schlecht… aber auch furchtbar komisch! Gönnen Sie sich diesen gruselhumorvollen Rundumschlag gegen das Böse!

Termin: Samstag, 20. 9., Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr in der KleinKunstKneipe „Alte Post“, Brensbach, Kartenvorverkauf im Otto-Shop Brensbach im Internet unter www.kleinkunstneipe. de oder telefonisch unter 06161 /87116. Ticket-Preis: VvK 14, Euro, AK 16,- (50% Ermäßigung für Schüler, Studenten und Ehrenamtsmitglieder).

Hinterlasse jetzt eine Antwort