Eine musikalische Zeitreise mit Schlagern und Gedichten der 20er bis 60er Jahre

„Der Wind hat mir ein Lied erzählt“

Ober-Ramstadt. Das Salon Orchester Chapeau der Jugendmusikschule der Gemeinden des Überwaldes und des Weschnitztales e.V. lädt am 17. April um 17 Uhr dazu in das Prälat-Diehl-Haus in Ober Ramstadt ein. Schlager von Interpreten wie den Comedian Harmonists über Zarah Leander und Hans Albers bis hin zu Bill Ramsey werden dargeboten. Die humoristischen, melancholischen und satirischen Texte dieser Lieder laden förmlich dazu ein sich auch der Lyrik dieser Jahrzehnte anzunehmen. Die Sänger Beate Angenendt, Guido Degen und Michael Valentin werden immer wieder zwischen den Liedern Gedichte und Texte von Autoren wie Bert Brecht bis hin zu Heinz Erhardt zu Gehör bringen. Die Leiterin des Ensembles Martina Helmes führt mit Geschichten zu den Komponisten und Textern im jeweigen eitgeschehen durch das Programm. Das Salon Orchester Chapeau wurde 1999 ins Leben gerufen. Es hat sich vor allem den Schlagern aus der Zeit der Ufa Filme verschrieben. Eine bunte Mischung aus fortgeschrittenen und ehemaligen Schülern, Eltern von Schülern und Lehrern der Musikschule bildet seit Jahren die Basis dieses Ensembles. Dies ist eine Benefizveranstaltung der Reihe „Kulturraum Kirche“ zur Finanzierung der Sanierung der Evangelischen Kirche in Ober-Ramstadt. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Kirchensanerung sind willkommen.

Hinterlasse jetzt eine Antwort