Einen Weihnachtsbaum gewinnen und fröhlich feiern

Oh Tannenbaum

Landwirt Helmut Keil (rechts) und Franz-Peter Vollrath (Herausgeber des Anzeigenblatt Gersprenztal) inmitten der Bäume, die Anzeigenblatt-Leser demnächst gewinnen können.

Reinheim/Bockenrod. Das war ein Erfolg im vergangenen Jahr, als diese Zeitung 20 Weihnachtsbäume jeweils im Wert von bis zu 30 Euro verloste. Allerdings musste vorher die richtige Antwort auf eine „schwierige“ Frage gegeben werden. Den Lesern und Leserinnen des Anzeigenblatt Gersprenztal und den Gewinnern der Weihnachtsbäume hat es jedenfalls Spaß gemacht – deshalb findet auch in diesem Jahr wieder das Weihnachtsbaum- Gewinnspiel statt.

Heuer kommen die Bäume vom Hofladen Keil in Reichelsheim- Bockenrod, Nibelungenstr. 26. Seit 1980 verkauft Helmut Keil seine Weihnachtsbäume. Damals war der meistgekaufte Baum die gute alte Rotfichte. Das war auch noch die Zeit, in der sich die Leute aufklappbare Plastikbäume auf die Kommode stellten. Diese Freude am Trash hat zum Glück abgenommen und der Wunsch nach echten natürlichen Bäumen zugenommen – zumindest bei Familien mit Kindern. Heute ist allerdings nicht mehr die Rotfichte der meistgeliebte Weihnachtsbaum, sondern die Nordmanntanne. Sie hat einen Verkaufsanteil von rund 90%. Die restlichen 10% verteilen sich auf Nobilistanne, Blaufichte, Colorado-, Korea- und Küstentanne. Des Deutschen ehemals liebster Weihnachtsbaum, die Rotfichte, ist kaum noch gefragt.

Helmut Keil hat die Bäume direkt im Wald vor seinem Hof. Auf ungefähr einem Hektar wachsen mehr als 4.000 Tannenbäume aller Größen und Arten. Keil wörtlich: „Der Wald ist meine Leidenschaft. Früher war das eher ein Hobby neben der Landwirtschaft, heute ist es Berufung.“ Keil verkauft nicht nur Tannenbäume, sondern auch Holz in größerem Umfang sowie Brennholz an Privatkunden. Daneben hat er auf seinem Hof noch Kühe und Schweine. Bauer Keil war einer der ersten, der in der Region als Selbstvermarkter aufgetreten ist. Im Hofladen Keil kann der Interessierte von Marmelade, Gelee über Wurst und Fleisch auch in der Saison Gemüse und Obst erhalten. In den kommenden Wochen wird der Bockenroder Selbstvermarkter allerdings die meiste Zeit mit dem Schneiden und Verkaufen von Weihnachtsbäumen verbringen. Der Verkauf beginnt ab dem 8. Dezember. Aus Darmstadt, Dieburg, Offenbach und dem gesamten Gersprenztal kommen seine Tannen-Kunden. Und wer keine Lust hat den Baum aufs Autodach zu schnüren, der kann den Bringdienst von Keil in Anspruch nehmen. Also lieber Leser, liebe Leserin, machen Sie mit beim Weihnachtsbaum- Gewinnspiel.

Und die Gewinner des Baumes können diesen am 8. Dezember 2012 von 13 bis 14 Uhr beim Hofladen Keil abholen. Dabei macht diese Zeitung noch ein schönes Gewinnerfoto.

Gewinnspielfrage

Um welche Tanne handelt es sich auf diesem Foto?

Westfrautanne
Nordmanntanne
Ostwindtanne

Wichtig: Füllen Sie den Gewinn-Coupon (Vorname, Nachname, PLZ, Ort, Straße, Nr., Telefon, E-Mail) sorgfältig aus, damit wir Sie im Falle eines Gewinnes benachrichtigen können. Ihre Angaben dienen ausschließlich diesem Gewinnspiel. Diese Daten werden für keine anderen Zwecke genutzt. Nur eine Antwort ist möglich.
Bitte kreuzen Sie die Ihrer Meinung nach korrekte Bezeichnung an, und schicken Sie uns Ihre Antwort bis spätestens zum 3. Dezember 2012 an das

Anzeigenblatt Gersprenztal, Kirchstraße 31, 64354 Reinheim
oder Fax-Nr. 0 61 62 / 9 42 82 13 oder E-Mail: mail@anzeigenblatt-gersprenztal.de

Die Gewinner werden von uns rechtzeitig benachrichtigt und können ihren Weihnachtsbaum Gutschein (dient nur für die Weihnachtstanne und kann nicht ausgezahlt werden!) bei uns in der Redaktion abholen oder am 8. Dezember von 13 bis 14 Uhr auf dem Hof Keil in Bockenrod.

5 Kommentare

  1. Hummer, Natascha sagt:

    Es ist die Nordmanntanne.

  2. Marco Wiesner sagt:

    Es ist eine Nordmanntanne !

  3. marita monteleone sagt:

    N O R D M A N N T A N N E

  4. Butzke georg sagt:

    Es handelt sich um eine Nordmanntanne.

Hinterlasse jetzt eine Antwort