Energie-Messe brannte mit Ideen, Aktionen und Informationen

Es brennt! – und die ewige Freude am Feuer

Nicht Starwars, sondern das Löschen eines brennenden Grills. Text/Bild: Dieter Preuss

Brensbach/Nieder-Kainsbach. Die Geschichte des zivilisierten Menschen beginnt mit dem Feuer und dessen Beherrschung und Nutzung. Früheste Hinweise auf den kontrollierten Gebrauch der Göttergabe (Prometheus brachte der Sage nach den Menschen die Flamme) stammen aus einer Zeit vor rund 1,5 Millionen Jahren. Genug Zeit, um sich mit all den flammenden Vorzügen und Gefahren ins Unterbewusstsein des Menschen zu graben. Von daher wohl die Faszination für das heiße Element, das auch auf der Energie-Messe Gersprenztal in Brensbach am vergangenen Wochenende selbstredend eine Hauptrolle spielte. Zum Beispiel als moderner (!) Wärmelieferant in Biomasse-Heizanlagen und in wunderschönen Öfen. Aber auch als Anschauungsobjekt der Jugendfeuerwehr Nieder- Kainsbach. Die demonstrierte den Interessierten, wie man ungewollte Flammen professionell mit Wasser und Schaum niederringt.

Trotz Kälte und Regen am Samstag – mancher hätte sich ein kleines gewolltes Feuerchen am Ausstellungsstand zum Aufwärmen gewünscht – waren die meisten der rund 50 Aussteller mit der 8. Energie-Messe Gersprenztal sehr zufrieden. Der Sonntag lud dann mit etwas angenehmeren, regenfreien Temperaturen viele Besucher zum Bummeln, Schauen und Informieren auf das Gelände des erstmaligen Messe- Veranstalters E-Concept ein. Jörg Schimpf, Geschäftsführer des Brensbacher Unternehmens E-Concept, war am Sonntagnachmittag auch bester Dinge: „Die Leute sind nach wie vor an den Themen Energieeinsparung, Wärmedämmung, Klimaschutz und alternative Energien interessiert. Das beweist auch dieser Sonntagnachmittag mit einer sehr guten Besucherresonanz.“ Zwischenzeitlich ist es für den Gersprenztaler Bürger schon Tradition sich einmal im Jahr auf der Energie-Messe über aktuelle Entwicklungen, Ideen und Innovationen rund um die Themen Haus, Energie, Mobilität zu informieren. Und erneut bewiesen die in der Region beheimateten Unternehmen ihre Vitalität, Kompetenz und Innovationskraft. Ob Biogas, Kaminreinigung, Biomasse, Heizanlagen, Bäder, Photovoltaik, Solartechnik, Lichtgestaltung, Strom, Gas, Öl, Bauen, Wärmedämmen, energetische Sanierung, Förderungen, Finanzierungen, Haustechnik, Erdwärme, Autos, Elektroroller … Die Bandbreite der Angebote für eine klimafreundliche Zukunft ist riesig in dieser Region. Darüber zeigte sich auch die hessische Ministerin für Umwelt und Energie, Lucia Puttrich, begeistert bei der Eröffnung der Messe. Doch nicht nur die Aussteller, sondern auch die Referenten der Fachvorträge begeisterten ihr Publikum.

Abwechslungsreich und gut durchdacht auch das Rahmenprogramm rund um die Messe mit professionellem Catering, Motorsport mit rasend schnellen Karts auf dem Gelände vom Autohaus Born, den Angeboten für die Kleinen, der Café Bar und der exzellenten Vorstellung der Jugendfeuerwehr Nieder- Kainsbach. Womit sich der Kreis wieder schließt mit dem Feuer, seinen Vorzügen, seinen Gefahren und seiner Faszination!

Hinterlasse jetzt eine Antwort