Food, Inc. – was essen wir wirklich? Filmabend von Fischbachtal kreativ

Fischbachtal. Am Mittwoch, dem 16. Oktober ab 20.00 Uhr lädt Fischbachtal kreativ ins  Ev. Gemeindehaus Niedernhausen ein. Was wissen wir über die Lebensmittel, die wir täglich kaufen und essen? Gibt es noch die glücklichen Kühe auf grünen Weiden, die wir VerbraucherInnen uns so gerne vorstellen? Und wenn Milch und Fleisch nicht von dort stammen – was essen wir dann wirklich?

Leider entspricht die Lebensmittelproduktion in den Industrienationen heute meist nicht mehr unserer Vorstellung von einer typischen ländlichen Hofwirtschaft. Pferdefleisch in Tiefkühllasagne, falsch deklarierte Eier und Schimmelgift im Viehfutter – die Liste der Schreckensmeldungen ist lang. Es gibt kaum einen landwirtschaftlichen Bereich, der nicht schon von Skandalen betroffen war. Doch auch die „normalen“ zulässigen Praktiken erschrecken so manche/n VerbraucherIn gehörig: gentechnisch verändertes Getreide, hormonbehandeltes Mastvieh, mit Medikamenten versetztes Tierfutter sind heute gang und gäbe.

Der Dokumentarfilm „Food, Inc.“ befasst sich mit der Nahrungsmittelproduktion in den Industrienationen und zeigt, wie einige wenige Großkonzerne einen zunehmenden Einfluss darauf ausüben, was wir essen und was wir über unser Essen erfahren sollen.

Der Filmabend findet statt am Mittwoch, dem 16. Oktober im ev. Gemeindehaus Niedernhausen. Beginn ist 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Fischbachtal kreativ ist eine auf 10 Jahre ausgelegte lokale Initiative. In der örtlichen Gemeinschaft und nach Möglichkeit auch darüber hinaus sollen wichtige globale Zusammenhänge aufgezeigt und gemeinsam Lösungen und Ansätze für einen nachhaltigeren Lebensstil gefunden werden. Zu diesem Zweck wird pro Jahr jeweils ein wichtiges Thema intensiv beleuchtet. Für 2013 steht das Thema Ernährung im Mittelpunkt der Aktivitäten. Mehr Informationen unter www.fischbachtal-kreativ.org

Hinterlasse jetzt eine Antwort