Gewinner des Deutschen Gründerpreises für Schüler 2010 stehen fest

Gewinner des Deutschen Gründerpreises für Schüler 2010

Insgesamt 11 Spielgruppen mit 51 Schülerinnen und Schülern der 11. Klassen der Alfred-Delp-Schule in Dieburg nahmen in diesem Jahr am Deutschen Gründerpreis für Schüler teil und konnten beachtliche Platzierungen mit Ihren Geschäftsideen erreichen. „FEnergy“ mit Sophia Hitzel, Maike Kreher, Sina Schubert und Irina Zimmermann war in diesem Jahr die erfolgreichste Gruppe der Sparkasse Dieburg und belegten hessenweit von insgesamt 96 Spielgruppen den 7. Platz. Bundesweit waren über 1.100 Gruppen aktiv.

Die Geschäftsidee der vier Schülerinnen der Alfred-Delp-Schule ist die Produktion eines Generators der Energie umweltschonend in Strom umwandelt. So kann dieser Generator zum Beispiel mit Fitnessgeräten verbunden werden und günstig Strom erzeugen.

Die von der Sparkasse betreuten Schulklassen waren zur Siegerehrung in die Hauptstelle nach Groß-Umstadt eingeladen. In diesem Rahmen konnten die drei erfolgreichsten Gruppen, „FEnergy“, „cool fridge“ und „unic“ ihr Konzept präsentieren. Die Sparkasse belohnte das Engagement der Schülerinnen und Schülern mit insgesamt 1.650 Euro Preisgeld.

Auch im nächsten Jahr wird das Planspiel des Deutschen Gründerpreises für Schülerinnen und Schüler von der Sparkasse Dieburg angeboten und betreut. Ansprechpartnerin für interessierte Schulklassen ist Ann-Katrin Mahr, Telefon: 06078 70-9272.

Unser Bild zeigt den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Markus Euler, den Marktbereichsdirektor Christian Markert sowie die Spielbetreuerin Ann-Katrin Mahr gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler der Teams „FEnergy“, „cool fridge“ und „unic“ zusammen mit den betreuenden Lehrern Herr Schenk und Frau Krell sowie Unternehmerpatin Jenny Dufner von der Firma suceed.

Hinterlasse jetzt eine Antwort