Harfe, Hochzeitsnacht und 7 tote Ehemänner

Reinheim-Ueberau. Sie waren u.a. schon in Mainz, Berlin und Frankfurt zu Gast – und nun sind sie in Ueberau: Georg Magirius liest Stücke aus „Traumhaft schlägt das Herz der Liebe“ und Bettina Linck spielt Konzerthafe: am 28. August 2013, um 20.00 Uhr, im Rahmen der Reihe „Kultur in der Kirche“ in der evangelischen Kirche Ueberau. Musikalisch furios, mit Witz und Momenten voll anrührender Tiefe erzählen die Konzertharfenistin Bettina Linck und der Schriftsteller Georg Magirius Liebesge-schichten für heute. Die Konzertlesung ist inspiriert von der orientalischen Erzähllust der Bibel, die so erstaunlich mit dem Hier und Jetzt verknüpft wird, dass sie befreiend lachen lässt: Warum wollen Adam und Eva eigentlich aus der Ferienclubanlage „Garten Eden“ ausbrechen? Und wie gelingt es ausgerechnet der stillen Kinogängerin und Weingummiliebhaberin Maria in einer heftig diskutierenden Männerrunde für Ruhe zu sorgen? Thomas und Jesus können das Streiten nicht lassen, was ihre Freundschaft offenbar nicht beschränkt, sondern noch vertieft. Und dann wird auch noch die Frage geklärt, ob Tobias die Hochzeitsnacht mit Sara überlebt, anders als seine sieben Vorgänger.

Die Erzählungen stammen aus Magirius‘ neuem Buch „Traumhaft schlägt das Herz der Liebe“, das mit Farbbildern von Marc Chagall illustriert ist. Georg Magirius hat evangelische Theologie studiert und lebt als freier Schriftsteller in Frankfurt. Er arbeitet unter anderem für den Hessischen und Bayerischen Rundfunk und Deutschlandradio Kultur. Die Frankfurter Harfenistin Bettina Linck ist Mitglied des Trio Saphiro und hat in der Staatskapelle Weimar, der Neuen Philharmonie Frankfurt und bei den Nürnberger Symphonikern gespielt. Mit Georg Magirius gestaltet sie seit 2005 Konzertlesungen in Kirchen, Wirtshäusern und im Hörfunk.

Um sich auf den lustvollen, aber nicht ganz ungefährlichen Abend einzustimmen, werden ab 19 Uhr und in der Pause kräftigende und ermutigende Getränke im Garten vor der Kirche gereicht. Die Künstler verzichten auf einen Großteil ihres Honorars, so dass der Eintritt frei ist. Die Spenden kommen im Rahmen des Matching-Funds der EKHN der weiteren Restaurierung der wunderbar lichten gotischen Kirche zugute.

Stimmen aus der Presse:
„Georg Magirius erzählt mit viel Humor.“ Hessischer Rundfunk „Den beiden zuzuhören, heißt die Erdenschwere zu verlassen.“ Darmstädter Echo

„Sehnsucht, Verlangen und Leidenschaft, alles legt Bettina Linck in ihr traumhaftes Harfenspiel, mit dem sie die Zuhörer bis in die Tiefen der Seele berührt.“
Rhein-Neckar-Zeitung

Hinterlasse jetzt eine Antwort