Herta Wacker: Uff’s Babier gebabbelt „21“

Herta Wacker

Herta Wacker

„Die Axt im Haus erspart den Zimmermann“, hot schon de Wilhelm Tell zu seune Fra gsoad. Do is aach was drou. Die Axt, des is bei uns meun Alfred, der wou alles kurz un kloa repariert: Toaster, Kaffeemaschien, Staubsauger. Ewwe am liebste repariert er es Auto un de Bulldog kaputt un sieht hinnenoch immer aus wie wann er durch de Motor geschluppt wär. Un ich konn gucke wie ich die Manchesterhos wirre sauwer krigg! Ich muss se dann iwwe Nacht in Persil euwaasche (einweichen) un zusätzlich noch uff 60 Grad wäsche. Die kimmt dann nadierlich sou krumpelisch aus de Wäschmaschine raus, dass ich stunnelang bichele (bügeln) muss bis ich die Falte raus heb. Alsweire. Wie ich neilich wirre mol sou e Manchesterhos glatt bichele wollt, heb ich näwebei die Nachrichte geguckt. Mit meune Gedanke war ich ewwe mehr bei de Manchesterhos un bei meum Zorn uff de Alfred. Uff oamol guck ich kurz uff de Fernseh, wou grad e paar Männer, oaner mit em Gewehr uff em Buckel, e Fra am Strand zwinge doun, ihr Blus auszuziehe. Ich hätt beinoh e Loch im Alfred seu Hos gebrennt, weil des nämlich Poliziste warn. Französische Poliziste! Was is dann do lous?, freeg ich de Alfred. Die Fra misst sich ausziehe, weil ihrn „Burkini“ in Frankreich verborre wär, krigg ich dann als Antwort. „Burkini“? Ich heb gedenkt die hätt en Taucheranzug ou. Noa, belehrt mich de Alfred, des wär en Badeanzug für muslimische Weibsleit. Warim des ewwe nit Buranzug haaße dud, horre nit gewisst. Irgendwie wär halt de Burkini bedrohlich un die Nackische misste vur dem geschützt wern. Des heb ich mir sou erklärt, dass die Fra in dem schwarze Burkini e bissje wie sou en kloane Killerwal aussieht un die Leit desdeweje Ängste krieje. Bleedsinn, säigd de Alfred, de Burkini basst oafach nit zu unsre freiheitliche Kultur, weil der die Frauen unnerdrückt un des is bei uns verborre. Bei uns misse die Weibsleit frei seu. (Also quasi nackisch, heb ich ewwe nur gedenkt.). Un wann oa nit frei seu will, freeg ich, werd die dann vun de Polizei dezu gezwunge? Ich soll nit sou bleed Zeig redde, schnauzt mich de Alfred ou, immerhin wärn 80 % vun de Deitsche geje sou e Stoffgefängnis. Wer waaß schun, was des wirre für e Umfrog war, denk ich bei mir. Is eigentlich schun emol gefreegt wurn, ob mir Deitsche für de muslimische Männer ihr Fusselbärt sin? Wann do genau sou veel degeje wärn, misste mir die nit aach befreie? Ewwe wer soll dann die all rasiern, wou eh schun Personalmangel bei de Polizei is?
Also liewer nit freeje!

Tragt, was ihr wollt, ewwe bleibt wacker.
Aier Herta

Hinterlasse jetzt eine Antwort