Herta Wacker: Uff’s Babier gebabbelt „31“

Jetzt soll’s also e Jamaika-Regierung gewwe. Warim nit !? Unsen Leon-Cedrik fraat sich schun, weil er glaabt, do geb’s Haschisch imsunschd un er bräucht sich nit mehr die Haarn wäsche. Debei sin doch nur die Farwe von de Flagg gemoand: schwarz, gelb, grie. Sunschd gitt’s koa Ähnlichkeite, orre wenisch. Jamaika is ja bekannt für’n Rum un für die Rasterlocke. Do isses aach wahrscheunlich, dass es in e re Regierung, die wou Jamaika haaßt, aach emol „rumst“. Un für’s aus-raste is die Claudia Roth bekannt, die ja im neije Kabinett aach mitmische will. Do liest me jetzt schun, wer sich en Ministerposte ausrechne dud, debei waaß noch koaner, ob die iwwehabt zusammekumme, wann se sich nit iwwe die Owergrenze un die Kohle eunische kenne. Wie die Aasgeier benemme die sich. Ich deed mich schäme ! De Schäuble soll sogar seun Poste räume, weil de Lindner, der politisch Hotvollee, druff spekuliern deed. Is des nit bitter!? Aach wann ich den Schäuble nit mog, ewwe des hot der als treuer Diener nit verdient. Er hot’s ja schun unnem Kohl nit leicht katt, un die Merkel macht’s em Kohl ja nur noch. Ehrlich gsoad, glaab ich, dass sie die Flüchtling nur reugelosse hot, weil se aach emol erlewe wollt, wie des is, wann me die Grenze uffmacht un Millione Mensche kumme oam freudestrahlend entgejegerennt. Vemutlich wollt se de Kohl noch iwwetrumbe. Er war ja schließlich nur de „Kanzler der Einheit“ , sie woar ewwe die Kanzlerin der Vielheit. In de Berliner Runde hot de Schulz ja de Merkel an de Kopp geschmisse, dass sie en „Ideenstaubsauger“ wär. Hätt er des nur emol drei Woche frieher beim Duell gsoad! Ich begreif die nit, die Politiker! Die oanzische, die wou ich durchschaue dou, sin die Affdeler. Die verhoale sich genau sou, wie ich es von dene erward heb. Ewwe warim misse sich die annern iwwe jeden Furz, den die losse, stunnelang uffreje? Ihr liewe Politiker, wollt ihr Eich nit endlich emol oustrenge un sou gurie Politik mache, dass die Leit die Affe nimmer wähle misse? Liewer will die CSU „e rechte Flanke zumache“ un von de SPD „gibt’s was in die Fresse“. Kennt Ihr nix anneres wie Sprich klobbe? Ich hätt gegreunt (geweint), wann ich sou veel Stimme velurn het, orre hätt was an die Wenn (Wand) geschmisse vor Wut. Doch die Merkel petzt die Finger zusamme un de Schulz macht weire Wahlkampf. Des soll oaner begreife!

Bleibt wacker un wählt nit aus Protest, losst uns
liewer protestiern. Aier Herta

Hinterlasse jetzt eine Antwort