Hollywood in Iwwero !

Ohne Worte.

Reinheim-Ueberau. Rechtzeitig zur Oscar-Verleihung im aktuellen „great america“ brachte das närrische Volk der SG Ueberau am vergangenen Sonntag einen Filmklassiker nach dem anderen nicht auf die Leinwand, nicht auf die Bretter, sondern direkt auf die Ueberauer Gassen. Toll, was da wieder gezaubert wurde bei zauberhaftem Wetter. Da begegneten sich inmitten der bestens aufgelegten singenden und schunkelnden Zuschauer Jedi-Ritter, Vampire, Päpste (Die Borgias lassen grüßen) Mafia Bosse, Wikinger, mittelalterliche Ritter, römische Soldaten aus Ben Hur, die verführerische Cleopatra, venezianische Schönheiten aus Casanovas Zeiten, Indianerinnen, Zombies, klar, und allerlei wüste Gestalten aus diversen Splatterfilmen. Das war ein Augenschmaus bei herrlichem Licht und angenehmen Temperaturen für die vielen tausend Zuschauer.

Eine Filmfigur machte zusammen mit den Zugordnern einen richtigen “bad job“. Denn ständig musste Platz geschaffen werden für die 44 Zugnummern, darunter ein paar Giganten, wie die Schlossberggruppe Fischbachtal, die einen fantastischen brasilianischen Auftritt hatte mit leuchtenden Farben, Tanz und Samba! In der Tat: es war richtig eng! Die wilden Süßmäuler konnten nicht nah genug an die Schoko- und Bonbon-Werfer rankommen und mussten durch die Ordner und von Bad Girl mit Druck und Lautstärke in Reih und Glied gebracht werden. Und Bad Girl war keine andere als die Ueberauer Zugmarschallin Petra Schuchmann. Immer unterwegs, mal vorne, mal hinten, mal oben, mal unten und stets mit großer Helau-Geste. Da weiß man doch am Abend, was man geschafft hat.

Alles, was Rang und Namen in Reinheim und um Reinheim herum hat, war als Ueberauer Zugnummer unterwegs. Ganz vorne dabei nach alter Tradition Lina und Claudia direkt hinter dem Spielmannszug und den Space Girls aus Ueberau. Die DKP, die CDU, die Stadtverwaltung, die Roßdörfer mit ihren Garden und Kanone, die Schorschehäuser und Niedernhäuser, die Roten Teufel und Schnapsdrosseln, aus Umstadt, Crumbach, Beerfurth, Brensbach, von überall kamen sie her, um in Ueberau Fastnacht zu feiern. Ach ja, die Bätzekammer Männer waren selbstverständlich auch dabei, und zwar ganz besonders originell. Lauter Donald Trumps from great america mit goldenen Perücken, roten Krawatten, dunkelblauen Anzügen und ein Haufen Geldscheine in den Taschen. Diese wurden großzügig unters närrische Volk gebracht. Und nach etwa anderthalb Stunden war’s dann auch schon vorbei. Klasse war’s! Die einen zogen nachhause, die andern zog es ins Narrenzelt auf dem Vereinsgelände der SG Ueberau.

Die Bilder zum Umzug sehen Sie hier: http://www.anzeigenblatt-gersprenztal.de/bilder-vom-fastnachtsumzug-in-ueberau-2017.html

Text/Bild: Dieter Preuss

Hinterlasse jetzt eine Antwort