Hugos Heldentat

Turbulent geht es zu in in der Komödie „Hugos Heldentat“ die am 20. März in der Reichenberghalle in Reichelsheim zu sehen ist.

Reichelsheim. Das Chiemgauer Volkstheater gastiert am 20. März 2015, um 20.00 Uhr, in der Reichenberghalle in Reichelsheim mit der Komödie in drei Akten „Hugos Heldentat“ mit Bernd Helfrich in der Hauptrolle. Feuerwehrkommandant Hugo, aus zweifelhaften Gründen nächtens unterwegs, wird wegen Trunkenheit am Steuer kurzerhand der Führerschein entzogen. Das ist doppelt schlimm für ihn – nicht nur, weil seine Frau ihn verlassen will, die glaubt er habe eine alte Liebe besucht, sondern auch wegen der indiskreten Lokalpresse, die den Vorfall umgehend veröffentlicht.

Im Alleingang kündigt Hugo der Presse deshalb einen sofortigen Informationsstopp seitens der Feuerwehr an. Die Presse aber erklärt ihrerseits, ab sofort nicht mehr über die Feuerwehraktivitäten berichten zu wollen. Damit ist weder der Bürgermeister noch die Feuerwehr einverstanden. Schließlich steht in Kürze das große Feuerwehrfest bevor. Um den Schaden zu begrenzen, wird Hugo als Kommandant kurzfristig abgesetzt. Das ist nun wirklich mehr, als er vertragen kann. Zusammen mit Tochter Petra fasst er einen Plan, wie er seinen ramponierten Ruf wiederherstellen kann. Dabei bringt Petra geschickt ihren Freund Oskar ins Spiel. Sehr zum Leidwesen von Hugo, der Oskar weder als Journalist noch gar als künftigen Schwiegersohn akzeptieren will.Karten und weitere Informationen gibt es beim Buchungs- und Informationszentrum der Gemeinde Reichelsheim, Zimmer 6, Tel. 06164/508-30, 508-26 oder 508-38. Mail: touristinfo@reichelsheim.de, oder über das Internet www.reichelsheim.de im Ticketshop! Die Eintrittskarten kosten zwischen 16,– Euro und 20,– Euro.

Hinterlasse jetzt eine Antwort