Jubiläum 50 Jahre DKSS Reinheim

Ein Fest für alle – gemeinsam!

Einen großartigen Jubiläumsfest-Auftritt hatten die orientalischen Tänzerinnen der Tanzgruppe „Smaragd“ vom KSG Reinheim Georgenhausen, v. l. Lea, Johanna, Sophie, Sarah und Lara. Trainiert werden die Mädchen von Petra Wiechert Text/Bild: Dieter Preuss

Einen großartigen Jubiläumsfest-Auftritt hatten die orientalischen Tänzerinnen der Tanzgruppe „Smaragd“ vom KSG Reinheim Georgenhausen, v. l. Lea, Johanna, Sophie, Sarah und Lara. Trainiert werden die Mädchen von Petra Wiechert.

Reinheim. Von besonderem Wert ist Gerhard Cwielong, Schulleiter der Dr.-Kurt-Schumacher-Schule (DKSS) in Reinheim, das Schul-Motto: „DKSS, eine Schule für alle – gemeinsam.“ Das machte er in seiner Rede vor rund 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Soziales und Kultur auf der akademischen Feier zum 50-jährigen Jubiläum der kooperativen Gesamtschule am vergangenen Freitag deutlich: „Wir sind die einzige Schule im Landkreis mit dieser Angebots- Vielfalt: Gymnasialzweig ab Klasse 5 mit den Fremdsprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Latein; bilingualer Unterricht in den Fächern Biologie, Politik, Wirtschaft und Geschichte; Förderstufe für Kinder, die noch etwas Zeit brauchen; Hauptschulzweig mit dem Fokus auf Vermittlung von praktischen Fertigkeiten; Realschulzweig mit dem mittleren Bildungsabschluss sowie für ‚Spätzünder‘ die Möglichkeit mit der H10 den mittleren Bildungsabschluss zu erreichen.“ Stolz ist Cwielong auch auf die Menschen, die für die gemeinsame Sache der Schule mit großem Engagement arbeiten. Dabei betonte er ausdrücklich die Leistungen der Lehrer und Lehrerinnen, des Ganztagteams, des Hausmeisters, des Sekretariats, der Schülervertretung, des Elternbeirats, des Fördervereins sowie der Stadt Reinheim und des Kindersozialfond Reinheim.

Gründe genug, um das 50-jährige Bestehen der Schule ausgiebig zu feiern. Was am vergangenen Freitag und Samstag mit tollen Aktionen der Schüler, Lehrer und Eltern sowie einiger Vereine und Reinheimer Unternehmen geschah. Bunt, heiter und gesellig ging es an beiden Tagen außen auf den Höfen wie auch innen in der Mensa sowie den Klassenräumen zu. Da wurde der zweite Teil des Schulmottos – „DKSS, seit 50 Jahren mehr als Schule.“ – für die Gäste des Schulfestes erlebbar. Ob selbst hergestellter Image lm, DKSS-Sternlauf von mehr als 60 Schülern, Musikvorführungen von Lehrern und Schülern, Tanzshows, Modenschauen, Feuerwerk, lebendiger Tischkicker, Sportparcours, Zeitreise, Geisterbahn in dunklen Kellerräumen, Kunstausstellung oder die Präsentationen der Bienen-AG sowie der naturwissenschaftlichen Klassen … Das alles war viel, viel mehr als Schule! Das war das gelungene Spiegelbild einer vitalen, kreativen Gemeinschaft. Zum Schluss seiner Rede formulierte G. Cwielong einen Herzenswunsch: „Wenn Sie mich fragen, was die DKSS sich zum Geburtstag wünscht, dann antworte ich im Namen der Schulgemeinde ganz bescheiden: Ein neues Hauptgebäude!“ Dieser durchaus verständlichen Begehrlichkeit verpasste der 1. Kreisbeigeordnete Christel Fleischmann leider einen Dämpfer: „Ein neues Gebäude für die Schule ist für den Kreis derzeit nicht die vorrangigste Aufgabe.“ Ein Trost: Meinungen können sich ja ändern.

Text/Bild: Dieter Preuss

Hinterlasse jetzt eine Antwort