Kartenvorverkauf für die Reichenberghalle startet

reichenberghalleReichelsheim. Am 1. Juni 2015 startet der Einzelkartenvorverkauf für Eintrittskarten in der Reichenberghalle in Reichelsheim für folgende Theater- und Comedystücke: „Ich bin viele – Puppen-comedy“. Das Publikum darf sich am 4. September auf eine kuriose Reise durch sein tiefstes Inneres freuen. Tatkräftige Unterstützung bekommt der Bauchredner Jörg Jará dabei vom schüchternen Karlchen, der halbseidenen Oma, dem rechthaberischen Erwin Jensen und der dominanten Hilde Sommer, die grundsätzlich das letzte Wort haben muss.
Am 8. Oktober punktet Ingo Oschmann, die Stimmungskanone aus der ostwestfälischen Humorhochburg Bielefeld, mit seiner Live-Show „Wunderbar – Es ist ja so!“. Ingo gibt wie immer alles, denn alles es kann, nichts muss, aber alles muss raus! Und eines ist sicher, wenn Ingo auf der Bühne steht, sind die Lachmuskeln im Dauerstress. „Wunderbar – Es ist ja so!“ ist ein wortreicher, magischer Abend, der sein Publikum in kalten Zeiten mit einem warmen Herzen entlässt.

Am 12. November ist das Kleine Theater Bad Godesberg mit dem Schauspiel „Biedermann und die Brandstifter“, mit Martin Semmelrogge in der Hauptrolle zu Gast. Dabei spielt er als Haarwasser-fabrikant einen wohlhabenden und ordnungsliebenden Geschäftsmann und Hausbesitzer. Er hat zwar auch von einer Bande von Brandstiftern gehört, ist aber gutgläubig und nistet sich 2 Hausbewohner im Dachgeschoss ein, die dort Benzinfässer horten. Biedermann wird zwar misstrauisch, aber ignoriert das Offensichtliche und glaubt weiterhin an das Gute im Menschen. Wahre Liebe und Herzblut für die Musik – das zeichnet die Zillertaler Haderlumpen aus und macht sie zu dem, was sie sind: Gern gesehene Gäste in Reichelsheim“. Am 4. Dezember sind sie bereits zum 5. Male in der Reichenberghalle in Reichelsheim zu Gast und starten die große „Lumpenparty“. Die drei Jungs aus Zell am Ziller sind vor allem eines – am Boden geblieben. Sie leben genau das Leben, von dem sie singen, lieben das schöne Zillertal und das merken auch die Fans, die zu Tausenden zu ihren Konzertterminen stürmen und ihre Lumpen stets hautnah erleben dürfen. Über 140 Mal im Jahr steht das Trio auf der Bühne und füllt Hallen in ganz Europa. Die Kriminalkomödie „Mord im Pfarrhaus“ vom Berliner Kriminaltheater folgt am 11. Dezember. Als Pfarrer Clement aus St. Mary Mead scherzhaft einen Mord am ewig nörgelnden Colonel Protheroe in Erwägung zieht, ahnt er nicht, dass es jemand in dieser Angelegenheit tödlich ernst meint. Ausgerechnet bei einem Besuch im Pfarrhaus, als sich der Colonel über Unterschlagungen von Kirchengeldern beim Pfarrer beschweren will, wird er umgebracht. Zwar gesteht der Maler Lawrence Redding kurze Zeit später die Tat, doch wirken seine Angaben seltsam unglaubwürdig. Es wird noch verwirrender: Anne Protheroe, die Frau des Colonel und Geliebte des Malers, legt ebenfalls ein Geständnis ab. So hat es Inspektor Slack bald nicht mit weniger als sieben Verdächtigen zu tun.

Ebenfalls gibt es bereits Karten für die Stücke „Hotel Mama“ am 15.01.2016, „Die Schmuggleralm“ am 12. Februar 2016 und „Schick mir keine Blumen“ am 18.03.2016. Karten und Infos: Buchungs- und Informationszentrum der Gemeinde Reichelsheim, Zimmer 6, Tel. 06164/508-30, 508-26 oder 508-38. Mail: touristinfo@reichelsheim.de, oder über das Internet www.reichelsheim.de im Ticketshop!

Hinterlasse jetzt eine Antwort