„Lo lo los ging‘s – Gewinne abholen“

Beim Sommermärchen-Gewinnspiel gab‘s Gutscheine
im Wert von 600,– Euro zu gewinnen

Der 1. Preis im Sommermärchen-Gewinnspiel ging an Lisa Büchler aus Brensbach. Den 2. Preis gewann Klaus Stracke aus Reinheim. Der 3. und 4. Preis ging an Maria Panvini, Ober-Ramstadt und Aaron Fornoff, Groß- Bieberau (beide nicht auf dem Bild).

Reinheim. Für die Deutsche Fußball Nationalmannschaft endete das Sommermärchen 2010 in Südafrika mit dem 3:2 Sieg im „kleinen Finale“ gegen die Überraschungsmannschaft aus Uruguay. Nach den tollen Spielen gegen England und Argentinien unterlag die Deutsche Elf im Halbfinale dem Weltmeister Spanien mit 0:1. Schade, dass es nicht gereicht hat. Trotzdem, der 3. Platz bei der WM ist auch ein schöner Erfolg, auf den man stolz sein kann, zu Mal die Jungs von „Jogi“ Löw einen attraktiven und teilweise begeisterten Fußball spielten, den in dieser Form niemand erwartet hatte.
Die Sommermärchen-Redaktion vom Anzeigenblatt Gersprenztal startete mit der Weltmeisterschaft in Südafrika ein Gewinnspiel, bei dem es wertvolle Gutscheine zu
gewinnen gab. Unter dem Motto: „Lo lo los geht‘s mit Bällen zählen“ waren in den zwei Ausgaben, die über die Weltmeisterschaft erschienen sind, die Bälle mit „Anzeigenblatt Gersprenztal“ zu zählen, die in diesen zwei Ausgaben versteckt waren.
Wer richtig gezählt hatte, kam auf insgesamt 22 Bälle. Bis zum Einsendeschluss am 10. Juli gingen jede Menge Karten und eMails mit der richtigen Lösung bei der Sommermärchen-Redaktion ein, so dass die Gewinner ausgelost werden mussten.  Nach der kurzen Sommerpause war es nun am Samstag, 24. 7., so weit. Die Glücksfee Laura zog folgende Gewinner: Der 1. Preis, ein Gutschein über 300,– Euro von Sport-Gaydoul, Reinheim, ging an Lisa Büchler aus Brensbach. Den 2. Preis, ein Gutschein über 200,– Euro von Fernseh-Friedrich, Reinheim, gewann Klaus Stracke, Reinheim. Für den 3. und 4. Preis, jeweils ein Gutschein über 50,– Euro von der Metzgerei Baur, Reinheim, wurden Maria Panvini, Ober-Ramstadt und Aaron Fornoff, Groß-Bieberau, gezogen.
Alle, die beim Sommermärchen-Gewinnspiel 2010 mitgemacht haben, und nicht gewonnen haben, müssen wir auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien vertrösten. Dann heißt es bestimmt wieder: „Lo lo los geht‘s mit Bällen zählen“ im WMGewinnspiel im Anzeigenblatt Gersprenztal.  Doch zunächst steht 2012 erst einmal die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine auf dem Spielplan der Nationalmannschaft.

Hinterlasse jetzt eine Antwort