Morgen Kinder wird’s was geben

Morgen werden wir uns freun!

Der hübsche Engel (Mira Katzenmeier) besuchte zusammen mit dem Weihnachtsmann den Crumbacher Weihnachtsmarkt – zur Freude vieler Kinder. Bild: Valentin Preuss

Gersprenztal. Welch ein Jubel, welch ein Leben wird in unserm Hause sein! Genau. Einfach mal alle Krisen vergessen, ablegen, und sich auf das eigentlich Wichtige konzentrieren: Familie, Freunde, kleine und große Kinderfreuden, Stille, Gesang, Spiele, Weihnachtsbaum, Geschichten, Kerzen, feines Essen, Lichter, Spaziergang, Wald, Lieder, nette Geschenke … und so viel mehr, dass nichts mit Euro, Europa, Infl ation, Defl ation, Rezession, Insolvenz, Banken, Bundespräsident, FDP, Zukunftsangst, Staatskrisen und ähnlichem mehr zu tun hat. Freuen wir uns auf morgen, übermorgen, auf Weihnachten und das neue Jahr – mit jedem neuen Tag haben wir die Chance, es besser zu machen als gestern oder vorgestern. Nutzen wir es!

Liebe Leserin, lieber Leser, auch wir vom Anzeigenblatt Gersprenztal hatten 2011 die Chance, es besser zu machen. Was uns, glauben wir, auch gelungen ist. Und wir werden dank Ihnen auch 2012 noch besser werden. Die Chance dafür erhalten wir durch Sie: Die Leser dieser Zeitung, die Vereine, die uns regelmäßig informieren, die Gemeindeverwaltungen, mit denen wir im Dialog stehen, die Veranstalter, die uns Bilder und Texte zu interessanten gesellschaftlichen Ereignissen liefern, die Kulturschaffenden und vor allen Dingen auch die Unternehmer, Handwerker, Händler und Dienstleister aus der Region, ohne deren Engagement und Werbung diese Zeitung nichts wäre. Denn erst die Unternehmer machen es mit ihren Anzeigen möglich, dass diese Zeitung kostenlos und in bester Qualität alle zwei Wochen in Ihrem Briefkasten liegt. Danke für dieses Vertrauen. Danke für Ihre Freundschaft! Nun wünschen wir Ihnen viel Freude in den kommenden Weihnachtstagen zusammen mit Ihrer Familie, Ihren Freunden. Genießen Sie ein wenig die Stille dieser Zeit und bleiben Sie fröhlich auch im neuen Jahr. Denn da gibt es wieder viel zu tun!

Ihr Redaktions- und Anzeigenteam vom Anzeigenblatt Gersprenztal

Hinterlasse jetzt eine Antwort