Neue ABO-Reihe 2012/2013 in der Reichenberghalle

Reichelsheim. Das Kulturamt der Gemeinde Reichelsheim hat wieder ein anspruchsvolles Abonnementprogramm für die neue Saison 2012/2013 für die Reichenberghalle zusammengestellt. Am 16.11.2012 startet die Reihe mit „Der Raub der Sabinerinnen“, einem Schwank in vier Akten vom Landestheater Burghofbühne Dinslaken. Als Student hat Gymnasialprofessor Gollwitz eine Römertragödie geschrieben: „Der Raub der Sabinerinnen“. Ganze Passagen schreibt er willig um, weil es am Personal für die 48 Rollen mangelt. Noch dazu kehrt Gollwitz ´ Gemahlin Friederike samt Tochter Paula verfrüht aus der Sommerfrische zurück. Tochter Marianne bezichtigt ihren Mann Dr. Neumeister des Ehebruchs und der empörte Weinhändler Karl Gross sucht nach seinem verschwenderischen Sohn Emil, die Verwirrung ist perfekt.

„Glück um Mitternacht“ heißt es am 07.12.2012 bei einem heiteren Lustspiel von Pfundters bayrischer Bühne. Im Wirtshaus bei der Wirtin Kandel mit Tochter geben sich Bauer Martin mit Sohn die Klinke in die Hand, da beide in die Wirtin verliebt sind. Als von einer Verkäuferin, die im Wirtshaus Urlaub macht, ein Testament gefunden wird, welches über den Besitz des Wirtshauses entscheiden soll, ist guter Rat teuer. Denn die Klauseln haben es in sich. Doch mit dem Scharfsinn der Verkäuferin gelingt das Wunder, dass am Ende doch noch alles gut ausgeht und sich zwei Liebespaare das Ja-Wort geben.

Am 18.01.2013 gastiert das Berliner Kriminaltheater mit dem Klassiker „Die Mausefalle“ von Agatha Christie in Reichelsheim. In London wird eine Frau ermordet. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. An diesem Tag eröffnen Molly und Giles Ralston ihre kleine Pension. Sie erwarten ihre ersten vier Gäste, die bei starkem Schneefall nach und nach eintreffen. Die Spur des Londoner Frauenmörders führt direkt hierher. Das Gästehaus ist eine “Mausefalle”, in der nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst gefangen sind.

Die Komödie am Altstadtmarkt gastiert am 22.02.2013 mit dem Gastspiel „Mein Vater, der Junggeselle“ mit Stargast Michael Schanze in der Reichenberghalle. Der Schriftsteller Frank Hoffmann ist wohl das, was man einen „Mann, in den besten Jahren“ nennt. Abgesehen von den Schäferstündchen mit seiner Freundin, der Studienrätin Dr. Cornelia Braun, lebt er seit seiner Scheidung allein in einer Eineinhalbzimmerwohnung. Mit zwei Koffern in der Hand steht er eines Morgens Sohn Thomas vor dessen Tür und erinnert ihn sanft an seine Vaterpflichten. Von nun an ist in Frank Hoffmanns Leben nichts mehr, wie es war.

Abschließen wird die Saison einmal mehr die Brensbacher Theatergruppe Bannoser. Der Titel des neuen Stückes steht allerdings noch nicht fest. Alle Veranstaltungen beginnen freitags, jeweils um 20.00 Uhr Die Abonnementplätze kosten in Kategorie A 80,– Euro, in Kategorie B 70,50 Euro und in Kategorie C 66,– Euro. Das ABO lohnt sich, Sie sparen bis zu 12,– Euro gegenüber den Einzelveranstaltungen und haben Ihren festen Sitzplatz. Informationen erhalten Sie im Buchungs- und Informationszentrum der Gemeinde Reichelsheim, Tel. 06164/508-26 oder per Mail unter kulturamt@ reichelsheim.de

Hinterlasse jetzt eine Antwort