Neue Geschäftsräume für das Rodensteiner-Druck-Studio

Der Familienbetrieb zieht im Oktober in ein neues Firmengebäude

Bereits seit 22 Jahren gibt es das Rodensteiner-Druck-Studio in Fränkisch-Crumbach. Trotz der momentan schlechten Wirtschaftslage investiert das Familienunternehmen in die Zukunft und baut aktuell einen Neubau in dem

Aktuell entsteht im Siedlerweg 16 der Neubau von RDS. Foto: Rodensteiner Druck-Studio.

Gewerbegebiet der Gersprenzgemeinde, um hier den Kunden einen noch umfangreicheren Service bieten zu können.
Der gelernte Schriftsetzer Werner Ruhland gründete 1988 das Rodensteiner Druck-Studio (RDS) und nutzte zunächst die Garage des Wohnhauses in Fränkisch-Crumbach als Arbeitsraum. Schon damals erhielt der Fachmann viele Aufträge aus den umliegenden Gemeinden und machte sich in der Region einen Namen. Unterstützt wurde Werner Ruhland von Anfang an von seiner Frau Elfriede, die damals wie heute für die Buchhaltung des Unternehmens verantwortlich ist. Bereits drei Jahre später stellte das Ehepaar einen weiteren Schriftsetzer ein. Durch einen glücklichen Umstand übernahm das Rodensteiner-Druck-Studio zu dieser Zeit auch den Druck der „Reichelsheimer Nachrichten“, einer Verbraucherzeitschrift, die einmal im Monat erscheint und von Jahr zu Jahr informativer und in der Gestaltung anspruchsvoller wurde.
Im Jahr 1997 kam es zu einer ersten Erweiterung des Familienunternehmens: In der Ortsmitte von Fränkisch-Crumbach eröffnete das Ehepaar Ruhland ein Schreibwarengeschäft. Trotz der kleinen Räumlichkeiten wurde das Angebot ständig erweitert. Neue Maschinen mit Digitaldruck wurden eingesetzt, Heftmaschinen, Plotter, eine T-Shirtpresse, eine Falzmaschine sowie ein Großformatdrucker kamen außerdem zum Einsatz. Obwohl im Wohnhaus der Ruhlands und in den Ladenräumen in der Ortsmitte verschiedene Druckmaschinen stehen, reichte der Bedarf nicht mehr aus: So fiel im Oktober 2009 gemeinsam mit Sohn Achim, der als gelernter Mediengestalter RDS seit letztem Jahr verstärkt, die Entscheidung neu zu bauen. Im Siedlerweg 16 entsteht derzeit ein Funktionsgebäude, das bei Fertigstellung insgesamt drei Gewerke beherbergen wird. „Dort wird es neben unserem Schreibwarengeschäft und der Druckerei noch eine Physiotherapie-Praxis geben“, erklärt Geschäftsmann Werner Ruland, der zudem Wert auf einen barrierefreien Eingang sowie eine große Anzahl von Kundenparkplätzen legte. Der Entschluss, das Familienunternehmen zu erweitern, wurde auch stark von der Firmenphilosophie geprägt. „Wir stecken selbst in dieser schwierigen Wirtschaftslage nicht den Kopf in den Sand, sondern wollen in die Zukunft investieren. Wir wollen damit unseren Kindern, die ebenfalls in der Branche aktiv sind, eine Perspektive bieten und ihre berufliche Zukunft ein Stück weit sicherer machen“, so Werner Ruhland weiter.
Das neue Firmengebäude wird nach Niedrigenergiehaus-Kriterien realisiert: Es wird über eine Dreifachverglasung der Fenster, eine Wärmepumpe sowie eine Solaranlage und eine extrem gute Dämmung verfügen. Außerdem besteht auf dem 3000 Quadratmeter großen Gesamtgelände – 450 Quadratmeter entfallen dabei auf den Neubau – die Möglichkeit, bei Bedarf das Gebäude jederzeit zu erweitern. Zudem befindet sich auf dem neuen Firmengrundstück noch eine Halle, die ebenfalls bei benötigtem Platzbedarf renoviert und erweitert werden kann. Das bietet dem Familienunternehmen, das über einen großen aus der gesamten Region kommenden Kundenstamm verfügt, die Möglichkeit, das Auftragsvolumen zu erweitern. „Ein weiterer positiver Aspekt für den Neubau ist die günstige Lage des Gewerbegebietes. Durch die Ansiedlung von unterschiedlichen Geschäften, Dienstleistern und Praxen wird ein großer Publikums- und Kundenverkehr gewährleistet und bietet deshalb ebenfalls mehr Möglichkeiten als das Geschäft in der Fränkisch-Crumbacher Ortsmitte“, sagt Werner Ruhland.
Bis schließlich Anfang Oktober die neuen Geschäftsräume im Siedlerweg 16 bezogen werden können, wird an den beiden aktuellen Standorten noch fleißig gearbeitet. Im Ladengeschäft in der Ortsmitte erhalten die Kunden alles rund um den Schul-, Büro- und Druckbedarf. Zum Service des Hauses gehört neben Kopier-, Laminier- und Buchbindearbeiten aber auch ein Stempeldienst. Darüber hinaus hat sich RDS in den letzten Jahren auf personalisierte Mailings, kuvertierte Briefen und das Drucken von (Post-)Karten für Anlässe aller Art – auch in Kleinstauflagen – spezialisiert. „Unsere Angebotspalette umfasst außerdem das individuelle Bedrucken von T-Shirts, Tassen oder Mouse-Pads sowie das Erstellen von Puzzles und Kinderlätzchen“, betont Werner Ruhland.
Das Rodensteiner-Druck-Studio in Fränkisch-Crumbach hat montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.                                                                             Text: me

Hinterlasse jetzt eine Antwort