Neue Wildnis nach der Kohle – Naturparadies Grünhaus

Groß-Umstadt/Semd. Am Freitag, den 12. Februar um 20.00 Uhr treffen sich die Mitglieder der Kreisorganisationen von NABU und HGON und die Ortsbeauftragten für Vogelschutz des Altkreises Dieburg in der „Krone“ in Semd zu einem Vortrag über das Naturparadies Grünhaus. Eine völlig neu geborene Landschaft– seit dem Ende der Eiszeit gab es dies in Deutschland nicht mehr. Erst der Braunkohletagebau veränderte die Erdober äche wieder radikal. Nach Beendigung des Abbaus kaufte die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe Teile des stillgelegten Tagebaus bei Finsterwalde auf.
Auf rund 20 Quadratkilometern darf sich die Natur nun weitgehend ungestört entwickeln. Schon heute brüten dort Wiedehopf und Kranich, jagen Seeadler und Wolf. Projektleiter Dr. Stefan Röhrscheid berichtet über das Naturschutzprojekt „Naturparadies Grünhaus“ und beschreibt die Chancen dieser Umgestaltung für die Natur. Der kostenlose Vortragsabend ist für alle Naturinteressierten offen.

Hinterlasse jetzt eine Antwort