Neuer Sitzungspräsident in der Fastnachts-Kampagne 2011 bei der SG Ueberau 1919 e.V.

Nach 20 Jahren als Sitzungspräsident der Ueberauer Fastnacht wurde mit der abgelaufenen Kampagne Rudolf Straub als ‚höchster Narr‘ mit stehenden Ovationen verabschiedet. Insgesamt stand er über 50 Jahre in Ueberau auf der Bühne. Nun galt es, gemeinsam mit dem Abteilungsleiter Fastnacht, Hans Klingelmeyer, sowie dem stellv. Leiter, Friedel Friedrich, einen geeigneten Nachfolger für dieses Amt zu finden. Auch Rudolf Straub wurde dabei eng in die Suche mit eingebunden, so dass man letztendlich gemeinsam an einen passenden Kandidaten herantreten konnte. Nach einigen Gesprächen war der Deal perfekt und man konnte intern den neuen Sitzungspräsidenten vorstellen.

Mit Jan Buhmann folgt ein junger Fastnachter, welcher mit Büttenreden in der letzten Zeit auf sich aufmerksam gemacht hat. Weiterhin war er die letzten sechs Jahre schon für die Tontechnik der SG Ueberau mitverantwortlich.Der 25-jährige Feinmechanikermeisterengagiert sich in seiner Freizeit außerdem alsStadtjugendfeuerwehrwart in Reinheim.

Komplettiert wird das närrische Komitee durch Kai Harms, welcher als Vize-Präsident fungiert. Der 29-jährige gebürtige Reinheimer ist vielen bereits als Solo-Musiker bei verschiedenen Auftritten vertraut geworden.

Erstmals wird Jan Buhmann an der Kampagneeröffnung am 11.11.10 ab 20:11 Uhr im Sportheim das Zepter übernehmen. Hier werden die Iwweroer Narren wieder mit einem bunten Programm mit Gardetanz, Büttenreden und Gesang für einen kurzweiligen Abend sorgen.

An diesem Abend startet ebenfalls der Vorverkauf für die Abendsitzungen am 5. Februar, 12. Februar & 26. Februar 2011.

Die Senioren feiern am Sonntag, den 30. Januar 2011 ihre Fastnacht im Sportheim und die Kindersitzung findet am Samstag, den 19. Februar 2011 statt.

Am Freitag, den 04. März 2011 trifft man sich auf der Partysitzung. Am Samstag, den 05. März 2011, findet der Fastnachts-Gottesdienst statt, bevor dann am Fastnachtssonntag, den 06. März 2011, der traditionelle Umzug durch die Straßen von Ueberau marschiert.

Hinterlasse jetzt eine Antwort