Neues Frenger Firmengebäude: ästhetisch und energetisch vorbildlich

Maler Frohmuth realisierte anspruchsvolle Innenraumgestaltung

Maler Frohmuth realisierte anspruchsvolle Innenraumgestaltung

Groß-Umstadt/Heubach.Das Heubacher Unternehmen Frenger Systemen BV ist der international führende Anbieter von Deckensystemen für Strahlungsheizungen, Kühldecken und Kühlkonvektoren. 2010 baute das Unternehmen ein neues Firmengebäude in Heubach mit deutlich mehr Raum für Produktion, Lager und Verwaltung sowie einem hohen Anspruch an Energieeffizienz sowie Komfort und Atmosphäre des Gebäudes. Der Umzug vom alten Firmensitz ins wenige hundert Meter entfernte neue Firmengebäude ist im Frühjahr 2011 geplant. Und damit sich die Mitarbeiter in den neuen Büros wohlfühlen, hat ein 4 Mann starkes Frohmuth Team, die Maler vom Otzberg, im Laufe des Januars ca. 2.000 qm Wandfläche mit einer zeitlos eleganten Glasfasertapete tapeziert. „Diese Tapete hat eine gute robuste Oberfläche und dabei noch ein schönes Strukturbild“, sagt Gunter Frohmuth, Geschäftsführer der Maler vom Otzberg, und streicht gefühlvoll über die Wand.
Die Glasfasertapete ist wieder im Trend. Das hat gute Gründe, einer davon ist die Robustheit der Tapete, die in Verbindung mit einer Seidenglanz Latex Farbe extrem scheuerbeständig ist. Hinzu kommt ein klares Strukturbild, das von winzigen bis fingernagelgroßen Waben reichen kann. Die zeitlose Anmutung dieses „Wandklassikers“ macht ihn auch interessant für Privatwohnungen. Frohmuth wörtlich: „Normalerweise genügen bei dieser Tapete zwei Weiß-Anstriche, das hält dann Jahre und lässt sich gut sauber halten. Hier haben wir dreimal gestrichen, damit im Streiflicht der Sonne keine unschönen Fleck-Effekte entstehen. Bei matter Farbe hätten auch nur zwei Anstriche genügt.“
Echte Hingucker im neuen Gebäude der Frenger Systemen BV sind die statisch wichtigen Sichtbetonsäulen mit Lunkereinschlägen (Luftblasen im Beton), die aussehen, als wären sie extra für den klassisch-modernen Raumeindruck hingestellt worden. Gesorgt hat dafür die Bearbeitung jeder Säule durch die Maler vom Otzberg: Zuerst wurde jede Säule gespachtelt, um die größten Lunkereinschläge zu schließen, dann wurde plan geschliffen, um abschließend die Säulen mit seidenglänzender Latexfarbe zu streichen. Das Raumbild ergibt mit den weißen Decken und Wänden zusammen mit den kontrastierenden mittelgrauen, edel glänzenden Säulen einen ästhetisch souveränen  Gesamteindruck. Der Geschäftsführer der Frenger Systemen BV, Hans-Werner Menge, bringt es so auf den Punkt: „In unserem neuen Firmengebäude hat Maler Frohmuth mit seinen Leuten ganz hervorragende Arbeit geleistet. Wir sind mit der Innenraumgestaltung rundum zufrieden.“

Hinterlasse jetzt eine Antwort