Neues Holzfensterbearbeitungscenter von Schnellbächer Fensterbau GmbH in Betrieb genommen

Bild: u.p.

Brensbach. Wie die Schnellbächer Fensterbau GmbH in Brensbach mitteilt, wurde im August ein neues Bearbeitungszentrum in Betrieb genommen. Die neue Anlage wurde von der Firma Michael Weinig AG, dem Weltgrößten Hersteller von Holzbearbeitungsanlagen mit Sitz in Tauberbischofsheim hergestellt und in Betrieb genommen.

Man hat sich für diesen Hersteller entschieden, da jahrelange gute Geschäftsbeziehungen bestehen und von der Firma Weinig Anlagen hergestellt und entwickelt werden die weltweit zu den besten und anerkanntesten gehören. Die Anlage hat eine Länge von 18 m und eine Breite von 7 m bei einer Höhe von 2,8 m. Holzfenstereinzelteile von einer Länge bis zu 4,6 m können durch Computerunterstützung mit allen erdenklichen Bohrungen und Fräsungen bearbeitet werden, dafür stehen zwei 30-fach Werkzeugwechsler und mehrere zusätzliche Bohraggregate zur Verfügung, Die Anlage arbeitet mit automatischem und mannlosem Einzug. Sie stellt alle für den Holzfensterbau erdenklichen Profile, auch für Schrägoder Rundfenster, selbstständig her und legt diese auf einem Band ab. Der Hersteller spricht von Einsparung von 1,5 Mitarbeiter. Bei einer Investitionsumme von insgesamt fast 800 000,- € sollen die Kapazität erhöht und der Kundenkreis im Rhein – Main – Neckarkreis weiter ausgebaut werden. Schnellbächer Fensterbau GmbH setzt dabei voll auf den nachhaltigen und ökologischen Werkstoff Holz und sieht darin den Markt der Zukunft.

Durch die Neuanschaffung soll eine noch höhere Präzision und Effizienz im Holzfensterbau erzielt werden. Auch auf die Vielfalt der Produkte und die kommenden neuen Richtlinien nach der neuen Energieeinsparverordnung ist die Anlage ausgerichtet und soll als zukunftorientiert für die nächsten Jahre gelten. Es können Holz- und Holz- Alu Fenster in allen möglichen Dimensionen und Glasstärken gefertigt werden. Auch denkmalgerechte Holzfenster mit Wetterschenkel und minimierten Rahmen und Flügelprofilen, wie sie von Denkmalämtern gefordert werden, können hergestellt werden. Die Firma Schnellbächer liefert 50% ihrer gefertigten Fenster an Wiederverkäüfer wie Schreinereien und Baustofflieferanten aus, die andere Hälfte geht an Endkunden für Neu- , Altbau und Renovierungen.

Für Informationen und Beratungen steht die Firma Schnellbächer Fensterbau GmbH nach vorheriger Vereinbarung gerne zur Verfügung. Mit dieser Anschaffung hat die Schnellbächer Fensterbau GmbH, die auf eine über 150- jährige Tradition im Holzfensterbau zurückgreifen kann, auf ein Zukunftsweisendes und Umweltgerechtes Produkt gesetzt und möchte dies weiter ausbauen und vermarkten.

1 Kommentar

  1. Monika lohe sagt:

    Leiter kann ich Sie telefonisch nicht erreichen, jedenfalls nicht unter 06161 520

    Gibt es eine andere Telefon Nummer?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Monika Lohe

Hinterlasse jetzt eine Antwort