Pedelec und E-Bike bei RSR-Reinheim

Entspannt radeln für Jedermann!

Geschäftsinhaber Georg Ruth und Mitarbeiterin Lilo Markgraf

Hier einige Informationen zu Fahrrädern mit Elektromotor: Pedelec und E-Bike bezeichnen Fahrräder mit Elektromotor. Diese ERäder oder Elektroräder sind Hybrid-Fahrzeuge, d.h. sie werden durch eine Kombination von menschlicher Kraft und elektrischer Energie angetrieben. Der Gesetzgeber stuft diese Hybridfahrräder unterschiedlich ein (Angaben ohne Gewähr): Pedelec sind Elektrofahrräder mit einem maximal 250 Watt starken Elektromotor der nur dann arbeitet, wenn der Fahrer mit tritt, sich das Elektrofahrrad also NICHT OHNE TRETEN (Pedallieren) fahren lässt. Zudem ist die Geschwindigkeit mit Elektrounterstützung auf 25 km/h +10% begrenzt. Ausnahme: Pedelecs verfügen teilweise über Anfahr- oder Schiebehilfen. Bei unseren sprechen wir über eine:

– Anfahrhilfe, wenn ein Knopf vorhanden ist, nach Druck desselben das Pedelec auch ohne Pedallieren auf 6 km/h beschleunigt und der Motor dann abschaltet. Schneller geht es nur in Kombination mit Muskelkraft.

– Schiebehilfe, wenn ein Gasdrehgriff vorhanden ist, mittels dessen das Pedelec wie ein Mofa OHNE Pedallieren bis 6 km/h beschleunigen lässt. Vorteil gegenüber der Anfahrhilfe: muss das Fahrrad geschoben werden, z.B. aus einem Keller, eine steile Straße hinauf, oder beladen in der Fußgängerzone – mit dem Drehgriff lassen Sie das Pedelec alleine fahren und können einfach nebenher gehen. Nachteil gegenüber der Anfahrhilfe: evtl. vorhandene Griffschaltungen sind dann auf der linken Seite und der rechte Griff ist drehbar.

Pedelecs werden wie Fahrräder behandelt – keine Helmpfl icht, kein Führerschein, keine Versicherung. Daran ändern auch Anfahrhilfe oder Schiebehilfe nichts. Nachfolgend einige Artikel die sich mit dem Thema befassen und Ihnen Sicherheit geben sollen, dass auch unsere Elektrofahrräder mit Anfahrhilfe oder Schiebehilfe Pedelecs sind: – Der ADFC (Allgemeiner deutscher Fahrrad Club) beruft sich im August 2011 auf die Europäische Richtlinie 2002/24/EG und bezeichnet Elektrofahrräder mit Anfahrhilfe / Schiebehilfe als PEDELEC.

– Wikipedia sieht die Anfahr- und Schiebehilfe bei Pedelec bis 6 km/h als Ausreitzung der gesetzlichen Vorschriften. E-Bikes sind wie Pedelecs, lassen sich jedoch auch fahren, ohne dass man treten muss. Sie verfügen über einen Gasdrehgriff und können gefahren werden wie ein Mofa. Man kann natürlich auch treten, dann funktioniert der Gasdrehgriff wie eine stufenlose Regelung der elektrischen Tretunterstützung. E-Bikes werden wie Leichtmofas behandelt – keine Helmpfl icht, Mofafahrerlaubnis oder anderer Führerschein, Leichtmofaversicherung (ca. EUR 50,-/Jahr).

RSR-Reinheim, Darmstädter Str. 13, 64354 Reinheim, Telefon 06162-918464, bieten Ihnen verschiedene Modelle mit tiefen Einstieg, zu besonders günstigen Preisen an.

Hinterlasse jetzt eine Antwort