Philharmonie Merck zum 6. Mal in Neunkirchen

Modautal. Die Atmosphäre ist einzigartig, die Akteure immer in bestechender Form: Am Sonntag, dem 14. Juni 2015 gastiert die Philharmonie Merck zum 6. Mal in der Cosmas- und Damianskirche in Neunkirchen. Alle bisherigen Konzerte ließen die Besucher/innen ins Schwärmen geraten über die einzigartige Lebendigkeit und die musikalische Dichte mit der die „Philharmonisten“ alle Werke präsentieren. Dieses Mal können sich alle Freunde, Förderer und Bewunderer dieses wunderbaren Orchesters auf die Bläserabteilung freuen. Zur Aufführung gelangen u.a. eine Serenade von Richard Strauß in Es-Dur, eine weitere Serenade in B-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, sowie eine Petite Symphonie von Charles Gounod. Und das besondere dieses Mal: Der charismatische Chef , Herr Wolfgang Heinzel persönlich dirigiert das Ensemble in den wiederum zwei Konzerten um 16 und um 19 Uhr. Aber Achtung: das erste Konzert ist bereits ausverkauft. Vor und zwischen den beiden Auftritten der Philharmonie bietet die Kirchengemeinde im idyllischen Kirchgarten ab 14.30 Uhr wieder Kaffee und Kuchen an. Außerdem besteht die Möglichkeit, „Herzhaftes“ in Verbindung mit exqusitem rheinhessischem Wein und Sekt zu genießen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Sie können Karten für 16,–, ermäßigt 8,– für Schüler. Studenten und BuFDis nach den Gottesdiensten und im Gemeindebüro in Brandau bekommen (Bürozeit: Mittwoch 8.00 – 12.00 Uhr, Tel. 06254/7205).

Eine Bestellung auf dem Anrufbeantworter wird entsprechend des Eingangs bearbeitet. Karten gibt es auch im Internet (www. philharmonie-merck.com). Weitere Vorverkaufsstellen ab Samstag, den 2. Mai 2015: Bäckerei Reimund, Brandau, Metzgerei Roßmann, Lützelbach, Tante Emma-Laden, Ernsthofen, Auto-Schwerer, Hoxhohl, Ev. Gemeindebüro, Groß-Bieberau.

Hinterlasse jetzt eine Antwort