Reinheimer Haarstudio „La Coupe“ unterstützt krebskranke Kinder

Friseurmeisterin Lena Sterba vom Reinheimer Haarstudio „La Coupe“ unterstützt den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“. Bild und Text: amü

Reinheim. Jährlich erkranken in Deutschland zirka 2000 Kinder an Krebs. Damit die Hoffnung auf Heilung für alle jungen Patienten kein Traum bleibt, haben vor rund 30 Jahren Eltern von betroffenen Kindern den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ gegründet. Ziel ist es, diesen Kindern und deren Familie in der langen und schweren Zeit der Intensivbehandlung und der Nachsorge mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Um diese Maßnahmen zu finanzieren, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Lena Sterba, Inhaberin des Haarstudios „La Coupe“ in der Friedrichstraße 31 in Reinheim, ist seit kurzem selbst Mutter einer gesunden Tochter und wurde durch einen Kunden auf diesen Verein aufmerksam. Für die Friseurmeistern war sofort klar, dass sie sich für die „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ engagieren muss. So spendet Frau Sterba einen nicht unerheblichen Teil ihres Trinkgeldes. Zudem ist eine Spendendose gut sichtbar auf dem Tresen des Friseurladens positioniert und lädt so jeden Kunden ein, diese Aktion ebenfalls zu unterstützen. Gerne händigt Lena Sterba auch eine Informationsbroschüre aus oder verweist auf die Internetseite www.kinderkrebs-frankfurt.de.

Hinterlasse jetzt eine Antwort