„Reinheimer Markt“ lockt am 2. und 3. Juni mit einem Superprogramm

… Mach dich auf, komm‘ einfach her!

Die Lässigkeit des Südens: stets zu spüren an den Ständen der italienischen und französischen Partnerstände in der Oberen Jahnstraße.

Reinheim. Reinheim ist ein Ort, der auf völlig andere Art in die Region strahlt wie zum Beispiel Groß-Umstadt oder auch Michelstadt. Das liegt zum einen an der städtischen Infrastruktur (Reinheim besteht im Prinzip aus drei Zentren: Obere Darmstädter, Untere Darmstädter Straße und dem Altstadtbereich rund ums Hofgut). Es liegt aber auch daran, wie sich Reinheim historisch entwickelt hat. Und das ist durchaus positiv; denn die Stadt kommt aus einer sehr lebendigen Handwerker- und Handelstradition. Und diese Lebendigkeit, dieses Unternehmertum, ist heute noch deutlich zu spüren. Dazu zählt auch, dass das größte Stadtfest Reinheims in der Verantwortung des Gewerbevereins liegt. Sicher mit Unterstützung der Stadtverwaltung, doch letztlich planen, diskutieren, organisieren und finanzieren die Reinheimer Händler, Handwerker, Unternehmer und Dienstleister ihren „Reinheimer Markt“.

Dem Gewerbeverein Reinheim liegt dieses größte Fest der Stadt natürlich am Herzen. Und es soll auch in Zukunft die Menschen zusammenbringen und den Besuchern und Veranstaltern gemeinsam ein paar vergnügliche Stunden bieten. Damit dies auch in Zukunft möglich sein wird, arbeitet der Gewerbeverein derzeit an einem Neukonzept dieser Traditionsveranstaltung.

Der Gewerbevereins-Vorsitzende Michael Richter wörtlich: „Wir Reinheimer wollen ein Fest, mit dem wir uns perfekt identifizieren können. Ein Fest, bei dem es für jeden Bürger dieser Stadt ein Muss ist, hin zu gehen, mitzufeiern und einfach eine fröhliche und ausgelassene Zeit miteinander zu verbringen. Ein Stadtfest, das so in den Herzen der Menschen verankert ist, strahlt auch weit in die Rhein-Main Region hinein.“

„Heute alles. Morgen mehr. Mach dich auf, komm‘ einfach her!“ Mit diesem Slogan für den „Reinheimer Markt 2012“ versprechen die Veranstalter ein fantastisches Programm für den Samstag, 2. Juni und den Sonntag, 3. Juni. Geöffnet ist der Markt am Samstag von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der eigentliche Eröffnungs-Festakt findet statt am Samstag, 16 Uhr, auf der Bühne in der Kaufpassage. Dabei wird es ganz traditionell zugehen mit Spielmannszügen und den Ansprachen von Bürgermeister Karl Hartmann, dem Gewerbevereinsvorsitzenden Michael Richter, dem Marktmeister Dr. Frank Thiele, 2. Vorsitzender des Gewerbevereins, und weiteren Ehrengästen. Nach der Eröffnung spielen von 17 bis 20 Uhr auf der Bühne der Kaufpassage die „Papa Legba’s Blues Lounge“ feinen, mitreißenden Blues.

Live-Musik auch auf der Bühne Ecke Darmstädter/Wilhelmstraße am Samstag mit Charthits und „Rock-Pop“ von „7.30 pm“ bis Mitternacht. Am Sonntag spielen die „Odenwald Pipes & Drums“ auf. Perfekt zum Tanzen, Swingen, Rocken und Chillen … Überhaupt ist der „Reinheimer Markt“ 2012 auf Musik gebaut. Zum Beispiel am Sonntag auf der Bühne in der Kaufpassage mit den Livebands „Salomon C. Kenner Group“ (12bis 15 Uhr) und die Elvis-Cover-Band „Riwwels“ mit „Elvis lebt!“ (15 bis 18 Uhr) oder auf der Bühne Ecke Darmstädter/ Heinrichstraße (Marktplatz Altstadt), auf der übers gesamte Wochenende ein herausragendes Live-Programm präsentiert wird. Die Unterhalter, Stimmungsmacher und Country Rocker sind am Samstag die Tanzakademie und „DJ Stui“ sowie am Sonntag von 11 bis 14 Uhr die „Mockingbirds“. All überall ist Musik angesagt: in der Darmstädter Straße rauf und runter (auch: Oldie Band 10 pm, DJ Rudolf im Partyzelt) sowie in der Jahnstraße, wo es ja traditionell gesangs-, trinkund genussfreudig zugeht.

Neben der Musik spielen natürlich die Köstlichkeiten der Region sowie der Partnerstädte aus Italien, Frankreich und Ostdeutschland eine große Rolle. Hinzu kommen andere spaßige Vergnügungen wie die Show-Acts vieler Vereine, Kleinkunst, das volle Kirmesbudenprogramm und die vielen Aktionen des örtlichen Handels und Gewerbes. Am Samstag ist bis in die Abendstunden verkaufsoffen und am Sonntag haben viele Reinheimer Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Dazu Michael Richter: „Der hundertjährige Kalender prophezeit ein tolles Wochenende, auch wettermäßig.“ Ja dann. Bleibt nur noch zu sagen: So ist es, aufmachen, herkommen, mitfeiern!

Hinterlasse jetzt eine Antwort