Reinheimer Wochenmarkt gut angenommen

Reinheim. Seit Ende Juni wird in Reinheim jeden Donnerstag auf dem Cestasplatz ein Wochenmarkt durch die Deutsche Marktgilde ausgerichtet. Zahlreiche Anbieter zeigen eine Produktpalette von regionalem Obst und Gemüse, Käse- und Wurstsorten sowie anderen Leckereien. Im deRhythmus von vier Wochen gesellt sich ein Textilhändler dazu. Die Gäste nutzen nach dem Einkauf gerne die Möglichkeit, auf den Sitzgelegenheiten das bunte Treiben bei einem Gläschen Wein und Imbiss zu genießen. Der Wochenmarkt am Rathaus hat bis Oktober von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Ab November bis einschließlich März kann dort donnerstags bis 18 Uhr eingekauft werden. Die Stadt griff bei der Etablierung des Marktes auf die Erfahrungen des überregional tätigen Anbieters zurück, da das Interesse bei örtlichen Händlern und Selbstvermarktern noch nicht ausreichend ist.
Wie Bürgermeister Hartmann mitteilte, steht das Angebot für die örtlichen Betriebe, jederzeit bei Interesse mitzumachen. Die städtische Abteilung für Wirtschaftsförderung und Standortmarketing vermittelt gerne die Kontakte. Die Kommune folgte mit dem neuen wöchentlichen Markt den Empfehlungen eines Fachbüros. Dieses hatte nach der Inbetriebnahme der B 38 Ortsumgehung zur Umgestaltung der Innenstadt zahlreiche Vorschläge unterbreitet. So wird derzeit auch der Verlauf des Wembachs am Cestasplatz baulich verändert. Durch diese Maßnahmen wird das Areal am Rathaus als Brücke zwischen der Altstadt und der Darmstädter Straße positiver wahrgenommen.

Dadurch verlängert sich die Aufenthaltsdauer von Fußgängern in den verknüpften Bereichen, was auch den gewerblichen Betrieben zu Gute kommt. In den nächsten Monaten wird im Stadtpark noch der Seniorenaktivplatz installiert. Auch im benachbarten Hofgut sind derzeit Handwerker in Aktion. Nach den umfangreichen Umbauarbeiten wird nun die Außenfassade neu angelegt.

Hinterlasse jetzt eine Antwort