SchlossRevue – Umstädter Kleinkunst

Groß-Umstadt. „Tja, das Jubiläum im letzten Jahr haben wir wohl leider verpasst …“ grübelt Dr. Paul Wucherpfennig, Initiator und Organisator der Umstädter SchlossRevue.
In Kooperation mit der Stadt hatten er und Manfred Ruppert am 12.01.2006 im altehrwürdigen Pfälzer Schloss ein „Kleinkunst-Programm“ initiiert, das bis heute aus Musik, Comedy & Kabarett besteht. Schon für die vorausgegangene Reihe „Kleinkunst im Kuhstall“, die seit Ende der 90er im Gruberhof stattfand, war „De Paul“ Konzept- und Namensgeber.

Als sich Mit-Organisator Bernd Stengel aus gesundheitlichen Gründen zurückzog und auch der Raum im Museum nicht mehr zur Verfügung stand, führte man auf Wunsch der Stadt die Kleinkunstreihe am neuen, namensgebenden Ort im Schloss fort. Seit 2009 findet das Ganze, nicht zuletzt aus logistischen Gründen, im Drittelsaal der Stadthalle statt. Zum Saisonstart 2016 wird dort am 15. Januar ab 20 Uhr wieder ein buntes Programm in bewährter Mischung präsentiert. So eröffnen „Herr Fabian & Onkel Bob“ mit „selbstgekochten“ Liedern den Abend, bevor die Kabarettistin Gundula Schneidewind ihr Schloss-Revue-Debut gibt. Damit zum Finale so richtig die Post abgeht, wurden „The Cashback Five“ eingeladen, die schon 2011 den Saal mit Coversongs von Johnny Cash und seinem musikalischen Umfeld begeisterten. Durch das Programm führt „De Paul“, das Team des „Pizzarante BiancoNero“ bewirtet ab 19 Uhr (Einlass) die Besucher.
Eine Veranstaltung des Stadtmarketings, Karten im Vorverkauf gibt es hier, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Buch- und Schreibwaren Staudt“ sowie bei EXPERTZwiener.

Hinterlasse jetzt eine Antwort