Sportehrenpreise für Funktionär und Sportler

Landrat Klaus Peter Schellhaas zeichnet Tischtennisprofi Patrick Franziska und Sportkreisvorsitzenden Heinz Zulauf  aus

Die Preisträger im Gespräch. Am Dienstag, 22. 11. 2011, wurden Heinz Zulauf (links) und Patrick Franziska mit dem Sportehrenpreis des Landkreises Darmstadt–Dieburg ausgezeichnet.

Otzberg. Bei der Jahresabschlussfeier des Sportkreises 34 Dieburg im Sportheim des TSV Lengfeld konnte Landrat Klaus Peter Schellhaas gleich zwei Otzberger mit dem Sportehrenpreis des Landkreises Darmstadt-Dieburg auszeichnen. Der Sportehrenpreis 2010 ging an Patrick Franziska und der Sportkreisvorsitzende Heinz Zulauf wurde mit dem Sportehrenpreis 2011 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird alljährlich an Personen verliehen, die herausragende Leistungen erbracht haben.
Der neunzehnjährige Ober-Klinger Tischtennisspieler Patrick Franziska sollte für seine herausragenden sportlichen Leistungen, Deutscher und Europäischer Jugendmeister sowie Vizejugendweltmeister, bereits 2010 geehrt werden. Doch der Terminkalender des Ausnahmesportlers, der mittlerweile erfolgreich für den Bundesligsten TG Hanau spielt,  ließ dies einfach nicht zu. Da aber Patrick Franziska diese Auszeichnung persönlich in seiner Heimatgemeinde in Empfang nehmen wollte, musste lange gesucht werden, um einen Termin hierfür zu finden. Dass dies nun gelungen ist, darüber waren alle Beteiligten froh. Landrat Schellhaas und die Anwesenden wussten dies zu schätzen, denn „ein Botschafter des Sports“ so bezeichnete Landrat Schellhaas Patrick Franziska „ist nicht alle Tage in Otzberg“.
Dem Preisträger 2011, Heinz Zulauf, hatte es schlicht weg die Sprache verschlagen, als Landrat Schellhaas den Namen des Preisträgers verkündete. Zumal Zulauf für den Sportkreis Dieburg nur „Fehlanzeige“ in die Vorschlagsliste eingetragen hatte. Auf Initiative anderer Vorstandsmitglieder wurde Heinz Zulauf jedoch für den Sportehrenpreis nominiert. Nichts davon drang nach außen und das war für Heinz Zulauf die zweite große Überraschung des Abends. Seit 1991 führt Heinz Zulauf den Sportkreis Dieburg, dem aktuell 178 Vereine mit rund 54.000 Mitgliedern angehören. „Bei dir laufen nicht nur die Fäden zusammen, du hast dem Sport im Landkreis auch ein Profil gegeben“ sagte Schellhaas bei der Preisübergabe. Außer seiner Tätigkeit als Sportkreisvorsitzender ist Heinz Zulauf seit 15 Jahren Kreisfußballwart und seit geraumer Zeit auch 1. Vorsitzender beim seinem Heimatverein, dem TSV Lengfeld.
Für die Gemeinde Otzberg gratulierte Bürgermeister Karl Ohlemüller „seinen Otzbergern“, zu den Auszeichnungen, ermunterte Heinz Zulauf so weiter zu machen, und wünschte Patrick Franziska weiterhin den erhofften sportlichen Erfolg und schloss seine Rede mit den Worten: „Du kannst jeder Zeit nach Otzberg kommen, die Türen sind offen“.
Text/Bild: dot

Hinterlasse jetzt eine Antwort