„Stiftung Heydenmühle“ ist Stiftung des Monats September

Die Heydenmühle am Rande von Otzberg-Lengfeld, Foto: Heydenmühle/M. Neugebauer

„Die ‚Stiftung Heydenmühle’ unterstützt auf ganz besondere Weise Menschen mit Handicap“ erklärt Staatssekretär Michael Bußer. Deshalb hat die Hessische Landesregierung sie als Stiftung des Monats September ausgezeichnet.

Die ‚Stiftung Heydenmühle’ habe einen Lebensort geschaffen, an dem Mensch mit Handicap Geborgenheit finden und Perspektiven für sich und ihre Zukunft entwickeln können, so Bußer weiter. Sie fungiere nicht nur als Mittel zur Akquise von Spenden und Zustiftungen sondern repräsentiere die Heydenmühle und ihre Ziele auch bei verschiedenen Anlässen, ist Ansprech-partner für Unterstützer, Gönner und andere Interessierte, die sich in der Heydenmühle engagieren möchten. Der Staatssekretär würdigte auch die Spendenaktionen, mit denen die Stiftung besonders effektiv finanzielle Mittel beschaffe, beispielsweise das Benefizkonzert, das zu Beginn jeden Jahres gemeinsam mit namhaften Künstlern aus der Region organisiert wird.

Damit unterstützt die Stiftung den Lebensort Heydenmühle am Rande des Odenwaldes. Er gibt ca. 80 Menschen – vorwiegend mit Behinderung – Heimat. Hier können sie leben, arbeiten und künstlerisch tätig sein, ihr Leben ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechend gestalten. Viele der Bewohnerinnen und Bewohner leben in betreuten Hausgemeinschaften. In den Werkstätten (WfbM), die sich über die Jahre entwickelt haben, finden auch Menschen, die außerhalb der Heydenmühle leben, eine Arbeitswelt, die ihren Fähigkeiten und Interessen Rechnung trägt. Die Heydenmühle ist aber auch kultureller Begegnungsort, an dem Künstler Ateliers nutzen, Seminare stattfinden und ein buntes Kulturprogramm angeboten wird. Und in der Mühlengärtnerei erzeugt man Gemüse nach Demeter-Richtlinien.

Damit dieser Ort dauerhaft und nachhaltig für die betreuten Menschen gesichert ist, haben die Gründer des Vereins Heydenmühle e.V. 2006 die ‚Stiftung Heydenmühle’ ins Leben gerufen. Aus Erträgen des Stiftungsvermögens und Spenden fördert die  mildtätige und gemeinnützige Stiftung das Langzeitprojekt Heydenmühle und dessen innovative Entwicklungen.

Neben kleineren Aktivitäten, wie die Ferienfahrt einer Wohngruppe, finanziert die ‚Stiftung Heydenmühle’ aus dem Stiftungsfond u.a. den Ausbau einer Wohneinheit im „Rosenhof Lengfeld“, wo die Heydenmühle vor fünf Jahren ein generationenübergreifendes Wohnprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung startete. Das Dach des Schuppens muss dringend neu gedeckt, der Hof gepflastert werden und das Baudarlehen ist noch abzutragen. Kein Pappenstiel für die junge Stiftung, deren Vermögen noch Zuwachs gebrauchen kann. Denn das Vermögen der Stiftung darf nicht angetastet werden. Lediglich die Erträge daraus können für die Umsetzung der Projekte eingesetzt werden.

Deshalb rühren die Vorstandsmitglieder Hanns-Michael Haldy und Hans Wortmann kräftig die Werbetrommel. Beim jährlichen Benefizkonzert, mit Rosenhof-Flohmarkt und Firmen-Weihnachtskartenaktion werben sie um Spender und Zustifter. Unterstützungsmöglichkeiten gibt es viele. Die Zustiftung ist die nachhaltigste. Der gestiftete Betrag vermehrt das Vermögen der Stiftung und wirkt so dauerhaft mit seinen Erträgen auch in ferner Zukunft für deren Ziele. Mit Spenden, Darlehen und Bürgschaften ermöglichen die Geber die Durchführung aktueller Projekte der Stiftung Heydenmühle.

„Die Auszeichnung der Hessischen Landesregierung ist uns großer Ansporn! Sie zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass das Engagement unserer Stiftung  für die Gesellschaft Bedeutung hat“, sagt Hanns-Michael Haldy, Vorstandsmitglied der Stiftung Heydenmühle. Die Hessischen Landesregierung hat im Rahmen der Ehrenamtskampagne „Gemeinsam Aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ die ‚Stiftung Heydenmühle’ aus Otzberg im Landkreis Darmstadt-Dieburg aufgrund ihres gesellschaftlichen Engagements als Stiftung des Monats September 2010 ausgezeichnet. Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, erklärte, dass Ministerpräsident Volker Bouffier durch die Auslobung der „Stiftung des Monats“ besonders engagierte Stiftungen und ihre Projekte präsentieren und damit den Bürgerinnen und Bürgern in Hessen als Anregung für ähnliches ehrenamtliches Engagement vorstellen möchte. Auf diese Weise sollen weitere Impulse für die Entwicklung der Stiftungslandschaft in Hessen erfolgen.

Die Stiftungen des Monats werden auf den Internetseiten www.stiftung-hessen.de des hessischen Stiftungsportals vorgestellt. Unter dieser Adresse kann übrigens jede Stiftung mit Sitz in Hessen ihre Bewerbung zur Stiftung des Monats einreichen.  Mit der Würdigung ist ein Anerkennungsbetrag von 500,- Euro verbunden, der – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – dem Stiftungskapital zufließen soll. Er ist symbolischer Ausdruck der Wertschätzung des Einsatzes der Stiftenden und ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Informationen zur ‚Stiftung Heydenmühle’ und den Projekten erhalten Interessierte bei Stiftung Heydenmühle, Außerhalb Lengfeld 3, 64853 Otzberg, Tel. 06162-940410,www.heydenmuehle.de

Hinterlasse jetzt eine Antwort