Tageswanderung über lichte Höhen und durch tiefe Täler

Unter diesem Motto steht die Ganztageswanderung des OWK Groß-Umstadt am 29.August 2010. Etliche lichte Höhen und tiefe Täler werden überschritten bzw. durchwandert. Die Wanderführung haben Rudi Quilitzsch für die A-Gruppe und Ursel Quilitzsch für die B-Gruppe.

Die A-Gruppe beginnt ihre 25 km lange Wanderstrecke in Scheidental, auf bereits 500 m Höhe gelegen. Zunächst geht es abwärts in den Reisenbacher Grund, von dort wird wieder aufwärts gewandert, vorbei an dem ehemaligen Ort Ferdinandsdorf, dem Felsenhaus der früher berüchtigten Hölzerlipsbande, dem Steinernen Tisch auf diesmal 530 m Höhe und zum Jagdschloss Max-Wilhelms-Höhe. Und erneut geht es abwärts, diesmal vielsagend in den Höllgrund. Nun wird auf dem Katzenpfad mit kleineren Taldurchschreitungen der mit 626 m Höhe höchste Berg im Odenwald erklommen und vom Turm die herrliche Rundumsicht genossen. Von nun an geht’s nur noch bergab, vorbei an der Burgruine Eberbach ins Neckartal.

Die B-Gruppe beginnt ihre ca. 18 km lange Tour im Reisenbacher Grund und steigt auf kürzerem Weg auf zum Jagdschloss Max-Wilhelms-Höhe. Ebenfalls durch den Höllgrund – der Hölle entkommt keiner – und wieder aufwärts über Waldkatzenbach geht es auch auf den Katzenbuckel, vorbei an interessanten geologischen und touristischen Highlights. Von dort abwärts ist es dann dieselbe Strecke wie die der A-Gruppe.

In Eberbach treffen sich beide Gruppen zur Schlussrast in der Gaststätte zum grünen Baum, fast direkt am Neckar gelegen. Um 19 Uhr erfolgt die Heimfahrt mit dem Bus, Ankunft in Groß-Umstadt ist gegen 20 Uhr. Abfahrt mit dem Bus ist um 8.00 Uhr am Bachtor in Groß-Umstadt. Unterwegs ist Rucksackverpflegung angesagt. Gäste sind wie immer recht herzlich willkommen.

Anmeldungen zur Wanderung bitte bis spätestens Freitag, 27.08.10 bei Familie Quilitzsch, Tel. 06162 / 83 202.
Die Wanderführung freut sich über eine rege Teilnahme und wünscht
einen  schönen Wandertag.

Hinterlasse jetzt eine Antwort